Home > BRD, Thesen > Ende der BRD

Ende der BRD

Ich möchte gerne anknüpfen an den Artikel von Michael Schäfer auf dem GR-Blog.

Er führte dort richtigerweise aus, dass wir mehr machen müssen, als nur darauf zu warten, dass die BRD von alleine untergeht. Das ist richtig und nur zu befürworten.

Aber zunächst erst einmal ein paar Ausführungen dazu, warum die BRD untergehen muss:

Das liegt nicht so sehr an der Finanz- und Wirtschaftskrise. Das ist ein singuläres Ereignis, das alle Industriestaaten gleichermaßen trifft, viele davon noch härter als die Republik. Wenn dies die Republik in die Krise oder gar in den Untergang stürzen sollte, dann würden zahlreiche Staaten mitfallen und wir hätten eine völlig andere Welt – vermutlich sogar eine freiere.

Aber es gibt zahlreiche Gründe im Inneren, warum die Republik fallen wird. Sicher, der Werteverfall, die Ausbeutung sowie die Mischung aus bürokratischem Sozialismus in der Unternehmensgründung und Manchester-Kapitalismus gegenüber den (jungen) Arbeitnehmern tragen ihr übriges bei.

Aber es gibt einen Fallstrick für die Republik, den sie nicht mehr vermeiden kann: die demographische Katastrophe. Die Altparteien erleben das in ihren Reihen bereits, wenn Bürgermeisterkandidaten gesucht werden und diese nicht mehr aus den eigenen Kreisverbänden gestellt werden können. Das alles sind nur Vorboten, ebenso wie die zahlreichen Schließungen von Kindergärten, Schulen und bald auch Universitäten. In Mitteldeutschland kann man diese Entwicklungen schon eine Phase weiter erleben; etwa, wenn Freiwillige Feuerwehren personell nicht mehr ausgestattet werden können, da nur noch Greise zu finden sind.

Die Republik wandelt sich um in eine Abwicklungsanstalt für das Deutsche Volk. Gut, das war sie dank Abtreibungsbabycaust schon immer, doch nun, das ist der Unterschied, wird es selbst für den dümmsten Michel sichtbar.

In vielen Orten wird die Infrastruktur immer weiter “zurückgebaut” (Mitteldeutsche kennen die Folgen dieses bürokratischen Begriffs, der auch mit “Schaffung menschenleerer Naturschutzgebiete” übersetzt werden kann) werden. Die Versorgung der Alten wird ab 2013, wenn die letzten starken Jahrgänge die Schulen verlassen, zunehmend schwieriger und selbst die im Kommentarbereich angesprochene “goldene Löffel-Generation”, die Generation Golf, die Spaßgeneration und jene, die lieber Mauritius statt Kinder wollen, werden ihr Fett wegbekommen.

Für die Schüler wird es wieder schwieriger, in die Schule zu kommen, geschweige, dass es Bespaßungsangebote wie früher gibt. Das führt zu einer starken Perspektivlosigkeit und in weiten Teilen Mitteldeutschlands, aber auch des ehemaligen Grenzstreifens im Westen zu einem Männerüberschuss.

Wir haben also in weiten Regionen einen “Horde” Männer, die zunehmend perspektivloser wird, um die man sich nicht kümmert und denen sogar die Frauen fehlen (schon heute kommen in der Uckermark auf 4 Frauen 5 Männer) – insbesondere dazu bald ein Beitrag auf dem Voxpopuli-Blog.

Wir werden die Lasten der Alten, insbesondere der Babyboomer-Generation nicht mehr schultern können. Das wird auch klar, wenn man sich die Verteilung von Ü65 auf U65 anschaut, die in den nächsten Jahren beinahe schlagartig zu Lasten der Jungen gehen wird.

In der aktuellen WirtschaftsWoche ist etwa ein Bericht, dass schon 10 % der Angestellten nebenbei einen Angehörigen pflegen müssen. Das wird in den nächsten Jahren rasant zunehmen. Der Traum von Wohlstand und sozialer Sicherheit wird dann in der BRD endlich ausgeträumt sein

Nicht nur die Altersarmut (Gott behüte jene, die sich mit Minijobs, Hartz4 und anderen Gemeinheiten durchs Leben quälen – deren Rente wird auf Sozialhilfeniveau sein), sondern auch die „Altenschwemme“ in allen Lebensbereichen, katalysiert durch eine Horde von Zugewanderten, die ebenfalls mitfinanziert werden müssen, wird das „System BRD“ zum Einsturz bringen.

Zu diesem Zeitpunkt werden alle unterschwelligen Konflikte dieser Republik aufbrechen – dies geschieht zum Teil jetzt schon; mit der Konsequenz, dass selbst der Sicherheitsapparat dieses totalitären Staates keine Ruhe mehr hineinbekommt. Ob das ein Fussballspiel, ein Party-Abend in den Großstädten, die Rebellion der Linken (erheblich zugenommen in den letzten Jahren, siehe hier) oder einfach nur das nächste Moslem-Ghetto ist; der Staat muss seine Ohnmacht an immer mehr Stellen eingestehen.

Bei den Alten ist es nur bisher so, dass sie nicht rebellieren. Sie werden „fixiert“ in den Pflegeheimen, rechtlich entmündigt und finanziell zum Teil (mit Ausnahme vieler 68er) heute schon sehr auf Sparflamme gehalten – könnte man sie abtreiben, die BRD hätte es längst getan.

Kurzum: Die angeschnittenen Entwicklungen werden die Republik verändern – und wir können davon profitieren. Und jeder kann mithelfen. Vielleicht nicht derart heldenhaft wie Michael Schäfer, indem er an der Speerspitze sein Gesicht und sein Leben in den Ring wirft, aber doch im Kleinen, in der Graswurzelrevolution. Jeder kann im Bekannten- und Freundeskreis für eine nationale Stimmung sorgen, indem er aufklärt und Zusammenhänge aufdeckt. Jeder kann Widerspruch erheben, wenn sich die Linksgrünen wieder mal betätigen. Jeder kann anständigen deutschen Handwerkern Trinkgeld geben und den Moslem am besten abbestellen.

Jeder kann auf den Döner verzichten und sich vorher informieren, wem das Lokal oder die Diskothek gehört, in die er gerade gehen will. Aber auch Aufkleber sind günstig zu bestellen. Und wenn es, wie von der Deutschen Sprachwelt kostenlose sind, auf die man die GR-Adresse oder sonst irgendeine Botschaft selbst draufschreibt.

Jeder kann Flugzettel verteilen oder es einem Vorbild aus der Vergangenheit gleichtun:

https://voxpopuliblog.wordpress.com/2010/01/09/propaganda-im-vorortzug

Fest steht, die BRD geht unter – zumindest so wie wir sie lange Zeit kannten. Arbeiten wir daran, dass wir Nutznießer dieser Entwicklung sind!

Categories: BRD, Thesen
  1. February 3, 2010 at 6:17 pm

    “Arbeiten wir daran, dass wir Nutznießer dieser Entwicklung sind!”

    # VoxPopuli:

    Das tun wir und vielleicht sind die “Gruppen” eine erste Basis dafür, die sich nach den “4 Säulen” ausrichten, welche auf dem “weltanschaulichen Minmum für alle Nationalen” ruhen..

    • February 4, 2010 at 9:43 am

      Ich habe den Hinweis verstanden 😉

      Ich habe bei meinem ersten Kontakt in den GRuppen auch schon angemerkt, dass es unverzichtbar ist, dass wir ein Minimum erarbeiten, auf dem wir zusammen(!)areiten können; alles, was darüber hinaus geht, muss jede Richtung für sich selbst wissen und muss von den anderen akzeptiert werden.

      Wenn ich bspw. mit der Aussage, ich sei USA- und Israel-Freund in eine Debatte gehe, provoziere ich sofort Ablehnung. Wir müssen den Leuten ein Gerüst geben, dass sie zunächst in die Debatte gehen mit dem Satz: Ich will das Deutsche Volk retten.

      Da haben wir noch viel zu tun und ich habe mir zur Lage der Deutschen auch schon GEdanken gemacht, aber ich habe vorrangig nun hier ein wenig weitergemacht und wollte abwarten, ob die anderen meine Gedanken auch zusammentragen – gerade, wenn man beruflich unter Druck steht, muss man das Rad ja nicht zweimal erfinden 😉

      • February 5, 2010 at 7:54 pm

        Wie Du mich kennst, wende ich dagegen nichts ein, sondern stimme zu..

  2. Philip
    February 3, 2010 at 6:54 pm

    Die BRD wird sich verändern, aber nicht Untergehen, zumindestin den nächsten 40 Jahre nicht und wenns dann soweit ist gehöre ich selbst schon zum alten Eisen.
    Eine 4-Säulen Strategie benötigt erstmal mal Personal welches sich durch einen organisierten Willen beündeln muss.
    Der oraganisierte Wille ist das A und das O um etwas zuverändern.
    Hier zu schreiben und zupalabern hilft nichts in Bezug auf unsere Probleme die REAL sind.

    • February 4, 2010 at 10:07 am

      Lieber Philip,

      offenbar hast Du eine Glaskugel zu Hause…

      Vielleicht hast Du Recht, die äußere Form der BRD wird sich nicht verändern, wir werden vielleicht auch weiterhin ein GG haben – aber wird es angewandt? Wie viel ist Deine körperliche Unversehrtheit in Negervierteln wert?

      Wenn Du zum alten Eisen gehörst, wird man Dich schlechter behandeln, als Du Dir das heute vorstellen kannst. Abgeschoben in VErwahranstalten – wenn überhaupt. Denn mangels einer Rente (Hunderttausende Minijobber und Personen im Niedriglohnsektor wird das treffen) wirst Du wie im 18. Jahrhundert ein Leben lang areiten müssen. Und damals gab es eine Familie, die es heute meist nicht mehr gibt; und wenn, dann auf der ganzen Welt verstreut.

      Der dumme BRD-Insasse glaubt, alles mit Geld lösen zu können. Die demographische Katastrophe (eine Gegebenheit, die irgendwann jede Hochkultur traf – und die deutsche war jedenfalls eine bis 1945) aber wird diese Lebenslüge entlarven. Wer nämlich den Moslem mitfinanzieren muss, Kinder großziehen und nebenbei die Alten pflegen darf, der wird für all das nur Geld haben, wenn er zu den oberen 10 000 gehört.
      Die Masse aber wird schmerzlich daran aufgerieben. Da die meisten Jungen nicht pflegen wollen, müssen die Alten eben fixiert am Pflegebett enden oder irgendwann einsam sterben, wenn sich der Nachwuchs dort hin verzieht, wo das größere Geld ist.

      Man hat den BRD-Michel buchstäblich zum Juden gemacht – nun lebt er, ob auf Mallorca, in Kanada oder Australien in seiner Diaspora. Ich weiß nicht, wie viele alte Menschen Du in den Kanakenvierteln kennt?! Lass Dir berichten, wie es ihnen ergeht – selbst Hunde werden milder behandelt.

      Diese Entwicklung zieht sich fort. In Berlin bewaffnen sich deutsche Schüler; jeder dritte geht in der Republik mit Angst in die staatliche Verblödungsanstalt. Im ländlichen Raum braucht man heute eine gute Stunde bis zum nächsten Krankenhaus. In meinem ehemaligen Wohnort konnte man abends eine Stunde (!) auf die Polizei warten. Die örtlichen Wachen werden geschlossen, der Bürger wird die Sicherheit bald selbst in die Hand nehmen.

      In Sachsen wurden seit der Wende über 600 Schulen geschlossen, mehrere Kreise zusammengelegt. Und das ist erst der Anfang. Ich weiß ja nicht, was in Deiner Glaskugel so auftaucht, aber das was diese scheiß Republik erwartet, hat auf deutschem Boden noch nie stattgefunden.

      Und selbst wenn wir das durch Zuzug ausgleichen wollten, müssten wir ein Wanderungssaldo von kanpp 600 000 pro Jahr (!!) haben. D.h. bei knapp 200 000 Auswanderern (Tendenz seit Jahren zunehmend) brauchen wir 800 000 Ausländer. Und da die auch nicht ganz dumm sind, gehen die nicht in die BRD, sondern lieber nach Kanada, USA oder Australien. D.h. es kommt nur der Abschaum (in jeder Großstadt tausendfach zu bewundern).

      Eine gewisse Zeit ging das gut, weil man selbst aus dem Abschaum die ein oder andere Hilfskraft gewinnen konnte. Das musste aber mitfinanziert werden von uns. Je weniger fleißige Deutsche es gibt (Verbrecher-Ali mit dem 3er BMW zahlt keine Steuern), umso eher wird die gesamte Infrastruktur zusammenbrechen. Die Kommunen erwischt es jetzt schon (Theater und Schwimmbäder). Bald darauf sind andere soziale Einrichtungen dran und irgendwann auch die Alimentierung der Besatzer.

      Und wenn Verbrecher-Ali und Drogen-Neger keine Alimente mehr bekommen, werden die ganz schon ruppig – erst recht, wenn ihnen nur noch alte und schwache Deutsche gegenüberstehen.

      Und was den Männerüberschuss anbelangt, über den ich bald schreiben werde. Wenn in Mitteldeutschland auf 5 Männer nur noch 4 Frauen kommen, die womöglich noch höher gebildet sind (was in der Regel eine Partnerschaft ausschließt), dann erzeugt das Aggression udn Wutstau. Wenn wir uns das zunutze machen, wird die Republik wackeln.

      Im Gegensatz zu Staaten, die ein gedankliches Fundament haben, basiert die BRD nur auf der ABkehr zum NS – und der verschwindet in der Vergangenheit. Die BRD ist Zahlmeister für alle. Was meinst Du, wie gut das ankommen wird bei jenen, die bald in die Suppenküche müssen?

      Klar brauchen wir dann einen organisierten Willen. Aber das ist die Frage nach Huhn und Ei. Was war zuerst? Es kommt kein organisierter Wille vom Himmel. Wir müssen uns organisieren und einen solchen bilden.

      Und wer nur auf die realen Probleme verweist und ansonsten auch nur meckert, der möge Vorschläge machen, wie wir die aktuellen, realen Probleme lösen – aber bitte mehr als bloßer Aktionismus und ein paar Demos, ohne dass man etwa die Leute hätte, die dies auch umsetzen können in einer Welt, die gewiss etwas komplexer geworden ist als Anfang des 20. Jahrhunderts.

  3. Kaiserliche Majestät
    February 4, 2010 at 2:36 am

    Schon seit Jahren wird der “Untergang” in sehr naher Zukunft prophezeit und es ist nichts passiert und es wird auch weiterhin nichts passieren. Der demographische Faktor wird durch Zuzug ausgeglichen, die “Verländlichung” hängt damit zusammen, dass sich die Bevölkerung mehr in Ballungsgebieten ansiedelt und das im Sozialsystem viele Probleme existieren ist schon lange bekannt und daran muss auch weiterhin gearbeitet werden!

  4. Meckerer
    February 4, 2010 at 6:12 am

    Danke für den Beitrag. Aber zur Umsetzung Ihrer Stragetie fehlen einfach die Bürger und das herrschende pol. System weiß das. Alles war vor 33 viel einfacher, sehr einfach, weil alle fast nur Deutsche waren…

    • February 4, 2010 at 10:15 am

      “noch” fehlen die Bürger.

      Im Prinzip gilt das oben Gesagte. Niemand hätte vor 10 Jahren gedacht, dass wir miese Straßen haben, Elend an jeder Ecke und eine Hartz4-Schicht. Niemand hätte das in Zeiten des New Economy-Booms für möglich gehalten.

      Der Vorteil der Demographie ist aber, dass sie keinen Schwankungen unterliegt und zumindest für die nächste Generation recht präzise ist. Eine Mutter, die nicht geboren wurde, kann auch keine Kinder zeugen. Und da es recht unwahrscheinlich ist, dass plötzlich jede Deutsche 10 Kinder bekommt, haben wir eine gute Datenbasis.

      Und in naher Zukunft werden sich alle Fehler der vergangen Jahrzehnte rächen. katalysiert wurde dies noch durch die Finanzkrise. Wie verlautbarte doch der Betriebsratschef des Opel-Werks in Antwerpen noch vor Kurzem: “Europa wird brennen” – er hat nicht ganz unrecht; nur wird seine Werkschließung nicht die Ursache sein…

      • Arminius (Original)
        February 4, 2010 at 10:58 am

        Zu der ganzen Misere kommt noch das Ölfördermaximum, genannt Peak-Oil!
        Die Lebensbedingungen werden m.E. wieder kleinräumiger werden. Womit betanken die USA dann eigentlich ihre Kampfbomber und -Jets?

      • Kaiserliche Majestät
        February 4, 2010 at 2:42 pm

        “Zu der ganzen Misere kommt noch das Ölfördermaximum, genannt Peak-Oil!
        Die Lebensbedingungen werden m.E. wieder kleinräumiger werden. Womit betanken die USA dann eigentlich ihre Kampfbomber und -Jets?”

        Es ist wissenschaftlich noch nicht vollständig geklärt, ob es ein Förderungsmaximum gibt, da es vor allem bei relativ lange genutzten Ölförderstätten der Fall ist, dass Öl aus tieferen Erdschichten nachfließt.

  5. Arminius (Original)
    February 4, 2010 at 8:45 am

    Die Mitglieder der SPD und ihres Partei-Stammtisches hier an meinem Heimatort im Bayer. Wald klagen auch schon: jedes Jahr sitzt einer weniger zu Tische, Nachwuchs kommt keiner nach. Im Gegensatz dazu die jungen freien Kameraden: deren Nachwuchs und Teilnehmerzahl steigt; sehr wichtig, da in der juvenilen Prägungsphase die politische Richtung im Unterbewußtsein “eingbrannt” wird. Das wußten schon die Römer: um für ihre Zwecke (Armee, Staatdienst etc.) Männer zu rekrutieren nahmen diese Knaben bis zu einem Alter von 9 Jahren; ältere konnten in ihrem Sinne nicht mehr getriggert werden.

    • February 4, 2010 at 10:41 am

      Danke für diesen Vor-Ort-Bericht, geehrter Arminius!

      Genau derartige Erlebnisse habe ich in der CDU sammeln können. Den großen Parteien laufen nicht nur die Mitglieder davon, sie sterben vor allem weg. Und ich kenne niemanden, der heute noch sein Leben für die BRD opfern würde. Auch den Soldaten muss man Geld geben – und das nicht wenig.

      Es wird in Zukunft schwierig, für Tausende VEreine, Gemeinden, Freiwillige Feuerwehren und anderes das nötige Perrsonal zu finden. Ganze Infrastrukturen brechen zusammen.

      Einerseits werden diese die Kulturbereicherer übernehmen, wie es etwa in Reihen der Polizei zu beobachten ist. Das versucht die Verbrecherbande der BRD ja auch im Moment, etwa bei der Ausbildung von Imamen. Sie will diesen Prozess schleichend abwickeln, auch gestützt durch immer mehr Schulden, damit die Massen beruhigt werden. Wenn aber nicht bald der Aufschwung kommt, geht das nach hinten los.

      Unsere Aufgabe wird es sein, den Menschen neben den Kommunisten und den Islamisten eine Heimat zu geben, die sie aufsuchen können, wenn sie sich von den Volksverrätern abwenden wollen.

      Bis dahin gilt: Werbung machen! Flugzettel verteilen, Geldscheine beschreiben, Flugblätter auslegen, Bekannte national aufklären etc.

  6. Normalo
    February 4, 2010 at 11:47 am

    Ein guter Artikel, der den Kern unserer Zukunft trifft. Unsere Nation, unser Volk und unser Land wurden verraten und ausverkauft.

    Ich sehe jedoch keinen Zusammenbruch der BRD, sondern maximal deren Aufgehen in einem EU-Polizeistaat, der an allen Ecken und Enden ethnische und religiöse Konflikte mit Gewalt eindämmen muss. So eine Art Indien oder China. Ein Superstaat, dessen Bevölkerung zur totalen Ausbeutung und deren Sachwerte und Rohstoffe der totalen Spekulation freigeben ist, dessen Mittelschicht vernichtet ist und dessen Söhne im Inneren und Äußeren der USA als Söldnerheer dienen, gegen China, Russland, Iran, Panarabien. Kanonenfutter und Arbeitssklaven.

    Das ist mein Worst Case.

    Eine Rettung im Kleinen ist das erneute bilden einer DEUTSCHEN NATION, vorerst ohne eigenen Staat. Einer JUNGEN Solidargemeinschaft im Kleinen. Eigene Wirtschaftskreisläufe, eigenes Geldsystem, Kinderreich und auf Schutz und Trutz bedacht.

    Wir können nichts dafür, dass die Generation 1965+ zu 50% kinderlos blieb. Doch so hart es klingt, die ALTEN sind uns nutzlos für die Zukunft.

    • February 4, 2010 at 7:35 pm

      Ich habe nicht gesagt, dass wir statt BRD nun DDR haben. Formal bleibt sicher alles beim Alten. Deine Vision aber könnte zutreffen. Und die Lösung können wir bald unter dem achten Punkt auf metapolitik.tk besprechen. Kleine Gemeinschaft (Subsidiarität wirkt Wunder) sind die Lösung.
      Diese kleinen Zellen sind überlebensfähig. Aber soweit ist es Gott sei Dank noch nicht, noch bekommen wir das womöglich noch anders hin.

      Die von Dir aufgezeigte Vision hatte auch ein großer Jude, Graf Coudenhove-Kalergi, nur eben in positiver Sicht, siehe seine vielsagenden Zitate hier:
      http://balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php

      Bzgl. der Alten gebe ich Dir Recht. Da sie es nicht für nötig hielten, Kinder zu bekommen, werden wir sie ihrem Schicksal überlassen müssen.

  7. Normalo
    February 4, 2010 at 12:00 pm

    Lose Stammesverbände um die Zeitenwende
    Das 1. fränkische Reich
    Charlemagne
    Das 1. deutsche Reich und dessen Zerstörung
    Der deutsche Bund
    Das Kaiserreich und dessen Zerstörung
    Die 1. Republik
    Das sog. 3. Reich und dessen Zerstörung
    Die BRD und die DDR als Besatzungsrepubliken bis heute.

    3x ist das deutsche Volk, rechnet man den 30-jährigen Krieg dazu bereits 4x auf unserem eigenen Boden untergegangen, 3x davon TOTAL.

    Doch dies ist heilige deutsche Erde, soviele Türken sie auch bewohnen mögen. Deutschland ist unser. Nur müssen wir uns seiner auch würdig erweisen und kämpfen.

  8. Arminius (Original)
    February 4, 2010 at 2:53 pm

    @Kaiserliche Majestät
    Sie denken vermutlich an so einen Quatsch wie abiotisches Öl?
    Nur ein kleiner Hinweiß auf einen hervorragenden Wirtschaftblog:
    http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2009/09/cantarell-stirbt.html

  9. Sir Toby
    February 4, 2010 at 6:51 pm

    # Kaiserliche Majestät

    ” Schon seit Jahren wird der “Untergang” in sehr naher Zukunft prophezeit und es ist nichts passiert und es wird auch weiterhin nichts passieren. Der demographische Faktor wird durch Zuzug ausgeglichen, die “Verländlichung” hängt damit zusammen, dass sich die Bevölkerung mehr in Ballungsgebieten ansiedelt und das im Sozialsystem viele Probleme existieren ist schon lange bekannt und daran muss auch weiterhin gearbeitet werden! ”

    Schön, das Sie so optimistisch sind. Ich neige dagegen eher einem gesunden Pessimismus zu, der sich beispielsweise durch Beiträge wie den folgenden (, speist…

    ” Am Anfang hört man Marc Faber, den Schweizer Börsenexperte, Fondsmanager und Buchautor: “Die Stunde der Wahrheit wird eines Tages kommen. Ich weis nicht ob es morgen, in drei Jahren, in fünf Jahren oder zehn Jahren passieren wird, aber die nächste Krise wird den Zusammenbruch des ganzen kapitalistischen Systems bringen.”

    Die Fed gab den Banken nicht lächerliche $700 Milliarden an TARP-Geld zur Rettung, sondern stellte ihnen $23,7 Billionen !!!, ja unsere Billionen, zur Verfügung. 23’700 Milliarden!!! The Troubled Asset Relief Program (TARP) bedeutet auf Deutsch, der Ankauf von toxischen Schrottpapieren durch den Staat, um die Banken von diesem wertlosen Giftmüll zu entlasten.

    Im Klartext heisst das, der US-Steuerzahler übernahm die ganzen Verluste aus den Spielschulden der Banken, also die Wettscheine der verlorenen Wetten, und die Banken bekamen wieder neues Spielgeld, um im Kasino genannt globales Finanzsystem weiterzocken zu können. Es wurde kein einziges Problem gelöst, absolut nichts, die Finanzmafia kann genau so weitermachen wie bisher, bis zum nächsten Crash. Nur, dann gibt es keine Rettung mehr, denn die Staaten sind durch die letzte total überschuldet, deshalb die Warnung von Marc Faber. ”

    Der Artikel (hab grad die Überschrift vergessen) kommt vor dem aktuellen Bolz-Interview auf ASR. Und … haben Sie in irgendeiner der ‘hochseriösen’ Publikationen der BRD etwas über die realen Ausmaße des TARP-Programms gelesen? Und Marc Faber mag ein Exot sein – ein Idiot ist er ganz gewiss nicht; sonst würden ihm nicht viele reiche Leute (die das auch gerne bleiben möchten) genau das anvertrauen, was sie vor der ‘geliebten Bundesregierung’ nach Möglichkeit in Sicherheit zu bringen versuchen: ihr Geld.

    Ich weiß zwar auch nicht, was sie beim nächsten Krach sich einfallen lassen werden – aber noch ein buyout … das wird nicht funktionieren. Hat einer der obersten BRD-Intensivtäter – W. Schäuble – selber in einem Interview gesagt. Also was dann? Währungsreform? Stunde Null?? Und das mit dem ganzen Berg an Problemen, der uns jetzt schon die Luft abschnürt… – wie gesagt, ihren Optimismus hätt ich gern, aber ich sehe einfach keinen Grund dafür…

  10. Sir Toby
    February 4, 2010 at 7:06 pm

    # Arminius (Original)

    “Sie denken vermutlich an so einen Quatsch wie abiotisches Öl?”

    Nun, ich bin natürlich kein Fachmann für Öl und seine Entstehung – aber auch dazu waren gerade wieder zwei sehr informative Klicks auf ASR zu finden, die ich nachfolgend aufführe…

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/wissenschaftler-bestatigen-erdol-ist.html

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/interview-mit-professor-vladimir.html

    … und das aktuelle Video handelt wohl – wenigstens teilweise – von diesem Thema des ‘abiotischen Öls’. Und: Wenn Sie die These ablehnen, möchte ich Sie fragen, ob sie irgendwelche Artikel, Berichte etc. über den Nachweis der fossilen Entstehung des Erdöls haben, auf die Sie mich verweisen könnten. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso ich hier den MSM Glauben schenken sollte, die seit Jahrzehnten nichts anderes tun als lügen … wenns nicht grade um Nebensächlichkeiten geht.

    • Arminius (Original)
      February 9, 2010 at 11:41 am

      Zum selber nachlesen:
      https://www.blogger.com/comment.g?blogID=248794705512270974&postID=6843058187963579390
      Erdöl ist ein Kohlenwasserstoffprodukt. Punktum. D. h. es müssen Kohlenwassrstoffverbindungen vorhanden sein (Algen etc.), aus welchen sich Erdöl bilden kann.
      Ich halte von diesem ASR-Block, euphemistisch ausgedrückt, gar nichts. Da macht sich einer mit “Verschwörungstheorien” wichtig.

    • Arminius (Original)
      February 9, 2010 at 1:36 pm

      Ich darf auf die Diskussion zu diesem Thema auf folgendem, wirklich fundiertem erstklassigem Blog hinweisen:
      http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/
      In aller Kürze:Kohlenwasserstoffprodukte (Erdöl) können sich nur aus Kohlenwasserstoffprodukten (Algen, etc.) unter Druck und hoher Temperatur bilden.
      Von diesem ASR-Blog halte ich, euphemistisch ausgedrückt, nicht wirklich viel.
      Hier macht sich einer mit Achtelwissen wichtig. Die zum abiotischen Öl genannten Wissenschaftsbeiträge sind in einer Reihe mit der “Kernfusion im Reagenzglas” zu benennen.

  11. Adam
    February 6, 2010 at 11:07 am

    Wird die Landung weich ausfallen , oder eher hart ?

    Was mir zu denken gibt, ist, das wenn unsere Sozialsysteme nicht mehr finanzierbar
    sind, wer steht dann auf der Strasse, die Ausländer oder die Deutschen ?
    Ich denke, eher die Ausländer.
    diese Entwicklung kann man jetzt schon beobachten.
    Und dann, Gnade uns Gott !

    Adam

  12. February 6, 2010 at 5:58 pm

    @ Adam:

    Sehr richtig. Und bald dürfte es losgehen: Laut aktueller Wirtschaftswoche sind in wenigen Monaten genauso viele Transferempfänger wie Erwerbstätige vorhanden.

    Dann wird es lustig. Und wenn selbst die dekadenten weißen Vorstadtjungs dem Ali nicht mehr durch Drogenankauf zu seinem Benz verhelfen können, wird der sich die Kohle anders holen. Und dann gnade uns Allah – denn nach dem wird sich dann alles richten.

    Die Deutschen würde noch nicht einmal auf die Straße gehen, wenn die BRD jeden Tag einen von uns erschießen würde (was sie ja durch den Babycaust in Sachen Abtreibung praktiziert) Man würde nur hoffen, dass man morgen nicht schon der nächste ist.

    Armes Volk! Hoffentlich wird es mit der Nase richtig in die Scheiße gehalten. Klingt zwar vulgär, aber ich glaube, dass ist der einzige Weg, die Dekadenz aus den Hirnen zu bekommen.

  13. Marinetti
    February 20, 2010 at 11:42 am
  14. Thrax
    April 10, 2010 at 12:07 am

    Bin durch Zufall auf diese Internetseite gestossen und sehr angetan von der munteren Diskusion hier.Würde mich da gerne zu einbringen und folgendes dazu beitragen:

    Ihr seht die Welt wie sie einmal war und wolt ohne sie persönlich zu kennen das es wieder so wird wie früher.Das ist für mich der einfache weil bekannte Weg.Ist es aber auch der Richtige?

    Wir Menschen sind zu grossem bestimmt.Es ist Unsere Aufgabe grosses zu leisten und Dinge zu schaffen die die Zeiten überdauern.Nur dafür existieren Wir überhaupt.Und was gäbe es grösseres als Unserem Land die Plattform für die nächste Ebene zu erbauen?Genau auf diesem Scheideweg stehen Wir gerade.Genau diesen Weg werden Wir gehen müssen.Und aus meiner Sicht ist es ein völlig neuer Weg.Nichts ist damit vergleichbar wie viele hier schon richtig angedeutet haben.Dieser Weg muss der Weg aller deutschen werden.Wenn Wir alle deitschen meinen müssen Wir aber auch der Realität ins Auge sehen.Wer sind die deutschen heute noch?Woher kommen sie bzw. inwieweit hat sich die komplette Weltbevökerung inzwischen vermischt?Genau das ist der Punkt.Ich lebe seit über 20 Jahren im Berliner Wedding.Aufgewachsen mit Ausländern habe ich täglich Streit mit Ihnen.Einzig meine körperliche Überlegenheit hat dazu geführt das ich bisher ebend kein “Opfer” wurde.Die Türken reden viel trauen sich aber garnichts.Da Ihr mit Ihnen aber offensichtlich nicht zusammenlebt könnt Ihr das auch nicht wissen.Selbst 10 von diesen voll Deppen sind immernoch feige Hunde.Es ist deshalb auch nicht wichtig sich dieser anzunehmen.Es reizt das gebe ich offen zu aber es erledigt sich ganz von allein.Glaubt mir!

    In jedem Fall wird die BRD untergehen da stimme ich vielen hier zu.Der Weg muss nur ein anderer sein um diesem System letztlich auch denn Gnadenstoss zu versetzen.Es muss ein unverhersehbarer neuer Weg sein.Ich kan diesen gerne ausführen fals dies jemanden interessiert aber ich bin mir sicher das gerade für die Aria Fraktion das unaktzeptabel sein wird.Und dennoch haben Wir eine Verpflichtung Unserem Land gegenüber und können nicht auf die Befindlichkeiten einzelner Rücksicht nehmen.Das grosse Ganze entscheidet und nicht der Einzelne.Genau das unterscheidet denn Nationalisten von dem Komunisten!

    • April 11, 2010 at 6:11 pm

      Lieber Thrax,

      zunächst willkommen auf meinem Blog.

      Ich bin sehr auf Deine Ausfürhungen gespannt. Aber ich glaube, dass sie sich gar nicht so sehr von meiner Auffassung unterscheiden.

  15. Thrax
    April 15, 2010 at 4:15 am

    Hallo VoxPopuli!

    Ich kann das hier gerne ausführen jedoch wird das wie oben bereits erwähnt auf wenig Gegenliebe stossen.

    Zunächst einmal muss man weit aushollen und fragen was einen Nationalisten überhaupt ausmacht.Das er deutschen Blutes ist und seine Vorfahren in Kriegen fürs Land gekämpft haben?Das man eine weisse Hautfarbe hat und idiologisch meint das beste was Gott jemals hervorgebracht hat darzustellen?Mitnichten!Nationalist zu sein bedeutet für mich alles zu geben notfalls auch sein Leben um seinem Land und somit auch Volk schlimmeres zu ersparen.Also Situationen die diesem grossen Schaden zufügen würden von ihm abzuwenden.Das und nur das macht einen Nationalisten aus!Wenn Wir das nun also weiterführen dann kann man ganz klar sagen das jeder der bereit ist für Deutschland bzw. Unser Volk zu sterben ein Nationalist ist.Sind das aber auch die schwarzen und Moslime die nun inzwischen zu Millionen in Unserem Land leben?Würden sie etwas von sich geben vielleicht sogar Ihr leben wenn Sie dafür etwas zurückbekommen würden nämlich Anschluss in die Gemeinschaft?Ich kann Dir aus über 20 Jahren in dennen ich mit diesen Menschen zusammengelebt habe sagen das gerade die jüngere Generation auf der Suche nach einem Halt ist.Das unterscheidet sie nicht von der deutschen Jugend.Sie wollen Anerkennung und respektiert werden.Für Uns Nationalisten stellt sich deshalb die Frage wie mit Ihnen umzuegehen ist.Die meisten würden sagen aufknüpfen oder abschieben.Auch ich habe früher so gedacht und wenn ich mich mal wieder mit mehreren dieser Volltrottel gestritten habe manches mal sogar noch heute.Fakt ist aber das ist wenig realistisch und so auch nicht umsetzbar.Das Uns Krieg im Blut liegt und Wir auch in Unterzahl kämpfen können steht ausser Frage.Nur so gewinnen Wir keine Menschen für Uns.So helfen Wir Unserem Land nicht.Im Gegenteil es stösst die meisten sogar noch ab.Was muss man also verändern wenn man Menschen für sich begeistern möchte.Wenn man möchte das sie einem zuhören ohne Vorbehalte?Zunächst einmal muss man das Interesse wecken.Das ist leicht denn Wir sind von Unserer Überzeugung her nicht zu toppen.Kein wirklich eingefleischter Nationalist ist von seiner kompletten Denkweise und Idiologie von anderen Kräften in Unserem Lande zu kopieren.Es geht deshalb nicht weil Überzeugung ebend nicht nur eine hohle Phrase für Uns ist sondern ein Lebensgefühl das richtige und Gott gewollte zu tun.Genau deshalb haben alle anderen auch so grosse Ansgt vor einem wiedererstarken der nationalen Kräfte in Deutschland.Weil man diese nicht so einfahc manipulieren könnte wie die der linken oder pseude Demokraten.Man mag Uns als krank und unbelehrbar bezeichnen aber in Wirklichkeit haben die meisten schlicht und ergreifend Angst vor Uns.Ich für meinen Teil möchte heiran nichts ändern.Ein gewisses Mass an Angst ist nicht verkehrt.Das ganze auftrumpfen die Aufmärsche das gehört einfach dazu.Zeitgemäss ist vielleicht vieles nicht mehr aber was heisst das schon?Stärke demonstrieren und nach Aussen hin zeigen muss auch mal erlaubt sein.Nur so kann man seinen Frust abbauen darüber das man oft faktisch zur Untätigkeit verdammt ist obwohl man sofort anfangen könnte weil man die Missstände klar und deutlich vor Augen hat. Was hat das also alles mit Unserem Weg in die Gesellschaft und damit dem Untergang der BRD zu tun? Ganz einfach!Für mich ist jeder Mensch vom Prinzip her gleich.Auch ein schwarzer oder Moslem ist nicht weniegr wert als ich.Er ist anders und hat hier streng genommen auch nichts zu suchen aber deshalb bleibt er ein Mensch.Viele sehen das nicht so ich weis nur kommt man so einfach nicht weiter.Der Hass macht Uns nur schwach.Ich habe selber einmal sehr viel Hass in mir getragen mit dem Ergebnis das ich einige Jahre meines Lebens für andere einfach nicht zu erreichen war.Ich führte mein eigenes Leben und genau das ist das Problem der rechten Szene in Deutschland.Die meisten glauben etwas in die Gesellschaft des 20. Jahrhunderts hinein tragen zu können.Realisiert haben sie dabei jedoch nicht das Wir im 21. Jahrhundert leben.Die Welt hat sich gewandelt und auch Unser Land ist schon lange nicht mehr das was es einmal war.Wenn man in einem kleinen Dorf lebt wo immernoch fast nur deutsche leben mag man mich steinigen für diesen Frevel.Aber in Berlin und jeder anderen grossen Stadt gibt es inzwischen mehr Migranten und Ausländer als deutsche.Das sind Realitäten die niemand wegdiskutieren kann.Jeder von Uns will das ändern und das ist auch Unsere Aufgabe nur wie soll das passieren?Ich kann es Dir sagen man bindet die Ausländer mit ein.Würde das denn funktionieren?Nein!Muss es das?Nein!Genau das ist der eigentliche Clou.Kaum ein Ausländer würde sich Uns anschliessen.Öffnest Du aber die Pforten und nimmst nur diejenigen welche wirklich bereit wären im Ernstfall auch Opfer zu bringen sprich stellst klare Forderungen auf kann Uns niemand mehr nachsagen das Wir eine menschenfeindliche Gesinnung hätten.Im Gegenteil die Demokratischen Parteien haben doch selbst kaum Auslände rin Ihren Reihen.Somit schlägt man das Demokraten Pack mit Ihren eigenen Mitteln.Viele werden jetzt sagen das man niemals mit einem Negger oder Mulatten zusammen kämpfen würde.Wieso nicht?Im kampfe sind alle gleich.Er gehört zwar einer anderen Rasse an aber wenn er dennoch bereit ist für mein Land zu sterben warum sollte ich Ihn dann noch vor meinen eigentlichen Feinden erschlagen?Lasst Ihn kämpfen und bindet Ihn ein wäre mein Vorschlag.Das heisst für mich sich an die geänderten Umstände anzupassen.Selbst der von denn meisten veehrte Adolf hat mal gesagt das man sich der Zeit anpassen muss um ans Ziel zu kommen.Das Zitat könnte ich raussuchen.Wie soll das passieren wenn sich keiner von Euch in denn Wedding traut weil Ihr Euch in die Hosen macht vor nen Paar muslimischen Taugenichtsen?Entscheidend ist die Aufgabe welche Wir erfüllen müssen.Entscheidend ist unsere Gottgegebene Verpflichtung.Diese ist Unser Volk zu schützen und die Möglichkeit zu eröffnen in die Zukunft zu schreitten.Kurzum eine Zukunftsperspektive für Unser Land zu eröffnen.Nur dafür lebt ein Nationalist.Nur das ist seine Aufgabe.Und nur das gibt Ihm eine Existensberrechtigung.

    Zusammengefasst kann man sagen das man so wie bisher nicht weiterkommt.Selbst wenn es der NPD weiter gelingt in Parlamente zu kommen in diesem sehr langsamen Tempo wie bisher wird es am Ende kein deutsches Volk mehr geben da die Überfremdung ein solches Ausmass angenommen hat das man nicht 10:1 steht sondern 1000:1.Natürlich könnte man einen kleinen Teil deutschlands retten un hoffen darüber neues zu schaffen und zu vergrössern aber was hat das mit der Rettung Unseres Landes zu tun?Was hat das mit Unserer Verpflichtung diesem gegenüber zu tun?Wenn Wir also nicht endlich aufwachen und die Realitäten richtig einordnen und für Unser Land kämpfen statt für Uns selber dann wird es kein deutsches Volk mehr geben das dem der damaligen glorreichen Geschichte entstammt.Man wird es nur noch von Erzählungen her kennen.

    Ziele stecken und notfalls auch anpassen um diese zu erreichen.Die nationale Gesinnung das hatte ich oben erwähnt hält dem stand.Ich weiss auch unter Ausländern jeder Zeit welchem Volk ich angehöre.Wer dem nicht stand hält war noch nie ein Nationalist und scherrt sich einen Dreck um sein Land und Volk.Derjenige will nämlich nur selbst partizipieren und selbst einem Herrenmenschen Kult fröhnen.Nichts ist verwerflich daran nur wird das über einen kleinen Zirkel niemals hinaus gehen.
    Sind Wir tatsächlich ein und der selben Auffassung?

  16. westphal
    May 3, 2010 at 6:59 pm

    @ Thrax

    Lange, interessante Ausführung, aber was empfiehlst Du denn?
    Man ist manchmal versucht, auf ein Wunder zu warten, ähnlich dem des Zusammenbruches der DDR in der zweiten Jahreshälfte von 1989, zumindest war es für Otto Normalo eines (und schließlich hat niemand gewußt, ob nicht doch die Panzer rollen oder die MGs losrattern).
    Wenn ich mir die verschwiemelt-verblödeten Menschen im Alltag anschaue (damit meine ich nicht, daß ich goldenes Insiderwissen habe und sooo klug bin, sondern die verschlagen, verkommene, opportunistisch, dumme, sich nach unten und nicht nach oben orientierende, urlaubs- und sex- und HändyGeilheit der meisten Mitmenschen), glaube ich an keinen Wandel aus dem Volke. Die Leute meckern zwar mal leise hier und dort, aber ohne jeden Tiefgang und, sei mal ehrlich, wie willst Du die wirklich armen Schweine von den vielen Sozialpennern, die sich im Netz häuslich eingerichtet haben, wirklich unterscheiden?
    Es ist hoffnungslos und manchmal, obwohl mich die primitive Ausländerschwemme ohne Ende anwidert, kann ich denen zum Teil die Verachtung über uns nicht verdenken; wir predigen die Homosexualität, unsere Jugend latscht nackt über die LoveParade, die Medien dümpeln überwiegend auf Bild- und RTL-Niveau, junge Menschen haben in der Linken ihr HÄndi und in der Rechten ihre Fluppe, die Schulen sind verkommen, die Unis nicht minder, wo Du hinschaust, Niedergang.

    Das Mindeste, was wir bräuchten, wäre wohl ein Militärputsch, anders, als mit diktatorischen Mitteln kann man diese Müllhalde gar nicht mehr aufräumen – fürchte ich.

    Woher solls denn kommen?

  17. May 4, 2010 at 12:00 pm

    @ Westphal:

    Ja, das sind wahre Worte – manchmal grübele ich da auch. Vielleicht ist der Islam auch nicht das Übel, sondern die Heilung. Nicht für uns, sondern aus evolutionärer Sicht. Ich werde in den nächsten Tagen dazu nochmals Stellungt nehmen, sofern die Zeit es zulässt.

    Und Deinem letzten Absatz kann ich auch nur zustimmen. Die Moslems werden das Land nicht mehr freiwillig verlassen. Aber ob wir das noch schaffen???

    Es geht den Leuten, die jammern, ja nicht wirklich schlecht. Es ist ja nicht so, dass sie jeden Tag ums Überleben kämpfen müssen wie manche in der Weimarer Zeit. Noch hält der Sozialstaat die Massen ruhig. Man kann nur hoffen, dass es den Massen irgendwann so richtig dreckig geht. Ansonsten gehen wir in unserer Dekadenz unter…

  18. Thrax
    May 20, 2010 at 12:08 am

    @ westphal:

    Ihr wollt Ausländer bzw. Eingewanderte von Deutschen trennen.Ich will das nicht!Ich will die aus dem Land haben die nichts taugen und auch nichts geben sondern nur nehmen.Aus Erfahrung weis ich das dies die Mehrheit ist und da sbegreift jeder der mit Ihnen zusammenlebt.Die kriegst Du leicht raus weil diese Leute früher oder später in Ihre “Heimat” zurückkehren werden.Jeder der die Deutsche Staatsangehörigkeit nicht will hällt sich ein Hintertürchen offen.Warum wohl?Die haben kein Interesse an diesem Land.Würde es nicht Deutschland sondern Blödhausen heissen es wo anders liegen und es dennoch dort so zugehen wie hier sprich das man dort alles machen kann ohne auf grossartige Gegenwehr zu stossen würden sie dort leben.Das sind meist einfache Menschen mit wenig Hirn.Ich habe im Laufe der Zeit genug Türken und Araber kennengelernt.Die meisten sind dumm da braucht man nicht um denn heissen Brei herumzureden.Wirklich sher einfache Leute(ich spreche von denn in Deutschland lebenden Teil nicht von dennen in Ihrem jeweiligen Ländern).Sie sind überproportional dümmer als “die Deutschen” bzw. Europäer.Und das nicht weil Ihnen die Intiligenz fehlt sondern weil sie sich nicht anstregnegn brauchen und dennoch von Ihrer Familie bzw. Ihrem Umfeld aufgefangen werden.Sie geben sich mit wenig zufrieden.Schlafen teilweise in kleinen Wohnungen auf Matratzen und fahren nach Aussen nen dicken Mercedes oder BMW.Wenn das nicht sehr wenig ist womit sie sich zufriedne geben weis ich auch nicht.Dennoch ode rgerade deshalb rutschen nur sehr wenige so ab wie Deutsche Kinder welche dann gleich Drogen komsumieren oder Selbstmord begehen weil niemand sich um sie kümmert.Das Kolektiv funktioniert auf eine Uns fremde aber doch verblüffend einfache Art und Weise.

    Was können Wir daraus also mitnehmen?Die meisten Menschen sind einfach gestrickt.Kommt man Ihnen mit komplizierten Themen die sie selbst nicht betreffen oder deren Sinn sie garnicht verstehen überfordert man sie schnell.Auch wenn Deutsche mehr Bildung haben sind es dennoch einfache Menschen.Selbst studierte Menschen sind im Geiste oft sehr sehr einfahc gestrickt und denken weil sie oft einen recht einfachen Lebensweg hatten nur wenig nach über die grundsätzlichen Dinge.Wenn man einen halbwegs vernünftigen Job hat und geordnete Lebensverhältnisse sind die meisten schon zufrieden.Das schöne kommt jetzt.Es beginnt sich aufzulösen und das zu einer Zeit wo Wir nach wie vor die Mehrheit in der Bevölkerung stellen.Ist das keine gute Nachricht?Die BRD geht unter und mit Ihr dieser Multi Kulti Wahn.Oder warum glaubst Du hüpfen die gerade von Krisensitzung zu Krisensitzung?Warum sind die meisten geheim und nicht öffentlich?Die wollen mit aller Macht verhindern das nach Aussen dringt was jeder bereits ahnt nämlich das die denn Karren aber sowas von in denn Dreck gefahren haben das es niemand mehr schafft diesen herauszuziehen.Nun werden sie denn einfachen Weg gehen.Sie werden versuchen die Menschen gegeneinander auszuspielen.Was früher die Juden werden schon bald die Muslime sein.Du siehst es schon in Belgien,Holland und Frankreich wo bereits angefangen wird gegen sie mobil zu machen.Andere werden folgen.Enden wird das in blutigen Strassenschlachten.Und Du ahnst es schon hier kommen Wir ins Spiel.Die Muslime werden sich wehren.Sie sind überwiegend Jung und haben nichts zu verlieren.Wenn eienr einen Stein wirft dann komtm der Rest schnell aus Ihre hütten und tut das gleiche.Wenn dann die ersten Häusser brennen und die ersten Weissen nur aufgrund Ihrer Hautfarbe massakriert wurden dann kommt Unsere Zeit.Die BRD geht gegen sie vor und der Hass steigt.Hast Du dann jemanden der denn Leuten verständlich macht das an all dem die BRD schuld ist hasst Du sie bei denn Eiern.Zugegeben etwas plump formuliert aber im Kern korrekt.

    Bis dahin sollte man ein Paar treue nicht deutsche mit einbinden.Ich bin nach wie vor für Schwarze und Muslime.Hast Du diese baust Du Dir schonmal vorab ein anderes Image auf.Die Nazi Keule der Demokraten funktioniert dann nicht mehr.Danach wird es zwar etwas schwieriger zu unterscheiden wer Freund wer Feind ist aber ich denke mir das das ohnehin nur so wenige sein werden das die eh jeder erkennen wird.Also auch davor braucht man sich nicht zu scheuen.Es sind keine wirklichen Argumente dagegen.Die Vorteile nämlich das man denn Demokraten das Wasser abgräbt obwiegen eindeutig.Denn danach hören Uns die Leute endlich zu.Momentan tut das kaum einer und genau das ist Unser grösstes Problem.Im ehemaligen Osten mag dies keine Rolle spielen wo man nach wie vor mehrheitlich unter sich ist aber im Westen der Republik wird die NPD niemals ein Bein auf denn Boden bekommen.Es sei denn es erwächst aus Ihr ein zweiter “Führer” wovon nicht auszugehen ist bei dem Personal das dort das sagen hat.

    Ich könnten jetzt noch Stunden weiter schreiben.Schaut einfach hin und geniesst das Spektakel.Die Welt verändert sich nunmehr sehr schnell.Die welche sich dagegen sperren werden auf der Strecke bleiben.Die welche es annehmen und es zu nutzen verstehen werden diesem Staat denn Rest geben.Genau das sollten Wir also tun.Noch nen Paar Jahre abwarten und inzwischen endlich Anfangen mit Unserer nicht immer rümlichen Vergangenheit als Nationalisten in Deutschland aufräumen.Es gab Verbrechen im dritten Reich das ist Fakt.Es war jedoch eine ganz andere Zeit und komplett andere Umstände die niemand berücksichtigt.Fangen Wir jedoch an alles und ich meine wirklich alles beim Namen zu nennen werden Uns die Leute glauben das Wir redliche Absichten haben die jedem von nutzen sind und somit schluessendlich obsiegen.

    Und was denn Sozialstaat betrifft so wirst Du schon bald sehen das dieser wie ein Kartenhaus zusammenbricht.Wir werden immer mehr zahlen müssen für immmer wieder neu auftrettende Löcher.Dazu kommt die Schwemme aus dem Ostblock welche hier nach kurzer Zeit Hartz IV beantragen dürfen wenn sie zuvor eine Firma hatten die praktisch nie Gewinn gemacht hat.Sprich die haben keine Steuern bezahlt und kassieren dennoch nach nur wenigen Jahren kräftig ab.Guck Dir die Zuwächse an.Die Polen sind diejenigen welche am meisten zunehmen in Berlin.Ich sehe es doch jeden Tag.Es stört mich klar aber das tolle ist die nehmen der BRD immer mehr die Luft zum atmen bis dieser Staat erstickt.Davor wird er versuchen um sich zu schlagen.Da aber kaum noch einer bereit ist für Ihn zu streiten bleiben die Alten und Schwachen welche abhängig von Ihm sind asl einzigste Verfechter der “Demokratie”.Sollen Wir vor diesen etwa allen Ernstes Angst haben?

    Vielleicht siehst Du die Sache ja anders.Würd mich freuen wenn Du dazu nen Paar Worte schreibst.

    Der Kampf der Kulturen und der Generationen jedenfalls ist unausweischlich.Danach wird Deutschland vielleicht noch 40 Millionen Einwohner haben.Aber was solls.Wenn es ein gesunder und freier Staat ist in dem die Menschen wieder wirklich frei sind warum sollte Uns das stören.Kinder zeugen macht Spass und es geht relativ zügig wenn Wir ersteinmal wieder das sagen im Land haben.Allen Kinderfeindlichen Idioten wird danns schnell das Lachen vergehen.

    Ich freue mich auf die Zukunft nur bleibt noch viel zu tun um in der rechten Szene die wenigen welche anfangen zu begreifen auch zu überzeugen.Die NPD oder Pro Bewegungen werden Uns nicht retten.Warum nichtßWeil es die gescheiterten sind die nun versuchen wieder auf denn Karren aufzuspringen.Sicherlich trifft das nicht auf alle zu aber auf die meisten.Mit gescheiterten “Persönlichkeiten” kannst Du aber nichts gewinnen.Retten werden Uns Verrückte die nichts mehr zu verlieren haben.Sie werden wie immer in der Geschichte Ihr Leben lassen.Was danach entsteht ist allein unserem Willen und unserer Tatkraft überlassen.

  19. January 20, 2013 at 2:46 am

    “Republik” ??? Ich dachte begriffen zu haben, es handele sich bei der BRD um eine Art Selbstverwaltungseinheit einer Besatzungsmacht im Sinne einer Behoerde.

    „Gewalt kann doch nicht die Lösung sein“, wird geplappert. Das Papageien-Syndrom: „In unserer Demokratie, die auf freiheitlichen Grundsätzen gegründet ist, hat selbstverständlich nur der Staat das Gewaltmonopol inne.“

    Wenn eine solche Forderung von einen echten, wahren Staat käme, mag das theoretisch gerechtfertigt sein. Aber wenn ein derartiges Geschnatter von verwählten Klingelputzern kommt, die sich die Beine draußen kurz vertreten, und die doch nicht darüber hinwegtäuschen können, daß sie lediglich nichts anderes darstellen können als ein Abziehbildchen eines Frontaufsehers, ist eine gewisse Vorsicht angebracht.
    Richtig absurd wird es, wenn die Vertreter einer Besatzungsbehörde dem kollektiven Wahn verfallen sind, es handele sich bei der BRD um einen Staat. Hier sprechen die Experten in der Regel von einer schizoiden Ausprägung einer Persönlichkeit s Störung mit psychotischen Zügen. Klinisch wird von den Fachleuten die Krankheit Größenwahn diagnostiziert.
    Größenwahn ist:
    eine Wahnvorstellung, bei der sich die betroffene Person für eine wichtige Persönlichkeit hält, siehe Megalomanie
    das Streben, Mitmenschen durch ins Maßlose übersteigerte Leistungen zu übertreffen, siehe Gigantomanie
    Da ich mich für entbehrlich halte, hoffe ich, weitestgehend von dieser schweren Geisteskrankheit verschont zu bleiben, obwohl ich zugebe, daß ich mich in meiner Eitelkeit übersteigert wichtig nehme. Tatsache ist doch auch, daß es in meinem kurzen Leben gar keine wichtigere Persönlichkeit geben kann als mich. Oder soll ich nur eine Rolle spielen? Aber, wer weiß das nicht? Muß Mann wissen. Ist doch klar.
    „Schuster bleib bei deinen Leisten.“ „Bleibe im Lande und nähre dich redlich.“ und ein Fragment eines Liedes von Paul Gerhard kommt mir in den Sinn: „Gib dich zufrieden.“

    Warum eigentlich? Wozu?
    Na, damit ich mich friedliebend und ruhig verhaltend melken, aussaugen und kommandieren lassen kann. Damit ich die Bahnfahrkarte zum Arbeitslager selber finanziere, „weil das eben gesetzlich so vorgeschrieben ist und eine Datendurchführungsverordnung genau festlegt, wann, wo und wie ich mich auf dem Bahnhof einzufinden habe.“

    Kein Dieb, und sei er der aller gemeinste, läßt sich Vorschriften machen. Jeder Verbrecher pfeift auf die Registrierung einer Schußwaffe. Nur der brave Bürger gibt freiwillig seinen Verstand ab und läßt ihn an irgendeinem Garderobenhaken aufhängen.

    Beseelt von einem unbedingten Gehorsam und einem unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen und die Liebe eines fürsorglichen Staates, verzichtet er in ergebener Feigheit auf den Besitz einer SCHUTZ-Waffe. Eine solche Lola preist diesen Verzicht euphemistisch als Freiheit, mit der auch die übrigen beglückt werden müssen.

    Die Marktschreier der Wehrlosigkeit haben gerade wieder einmal Hochkonjunktur.
    Und, wie das Schicksal deutlich macht, wird Notwehr hart bestraft. Möglicherweise handelte es sich dabei um einen rassistischen Racheakt von Rechts gegen jugendliche Gewalttäter mit Migrationshintergrund (ich will hier aber keine bösen Gerüchte streuen, das ist reine Phantasie). Jedenfalls ist festzuhalten: Zur falschen Zeit am falschen Ort in dieser unserer BRD.

    Ist ein solcher Art konditionierter Mensch überhaupt noch in der Lage zu erfassen, daß es gar kein Gewaltmonopol geben kann? Ich habe Hoffnung. Meine Hoffnung ist nicht unbegründet.

    Ich halte den Menschen im allgemeinen in der Lage und den Mann im besonderen dazu fähig, zu lernen. Das ist dem Mann in die Wiege gelegt. Damit wurde er geboren.
    Ihm allein wurde die Verantwortung für die Ausübung von Gewalt von Gott übertragen. Er kann sich natürlich wie Adam hinterm Baum verstecken; sich seiner Verantwortung entziehen oder versuchen sich heimlich und feige davonzustehlen. Gelungen ist das noch nieMANNdem – warum also weiter hilflos versuchen?

    Kurz, niemand und schon auf gar keinen Fall hat irgendein Staat, eine Staatsmafia – ja nicht einmal eine Besatzungsbehörde ein wie auch immer fabriziertes, gesponnenes, frei erfundenes und erlogenes GEWALTMONOPOL. Das ist eine schlichte WAHRHEIT. Das Gegenteil davon ist eine Lüge mit viel Phantasie und Können vorgetragen.

  1. April 16, 2010 at 5:25 pm
  2. June 18, 2010 at 3:46 pm

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: