Home > BRD, Familie, Medien > Das ist Berlin!

Das ist Berlin!

Unser “Mutterblog” Gesamtrechts hat es ja bereits thematisiert. Die Berliner Morgenpost hat eine ungeheuerliche Werbekampagne gestartet, die einen aufrechten Deutschen nur abstoßen kann. Dabei hat GR aber nur das Türken-Grillen gezeigt.

Einen Klick entfernt erscheint ein weiteres Foto, was damit in unmittelbarem Zusammenhang steht. Es ist der Werteverfall des Deutschen Volkes –  indoktriniert und zur eigenen Vernichtung getrieben durch unsere BRD-Politiker.

Das Foto zeigt in aller Klarheit eine Jugend, die keine Ideale oder Pflichten kennt, sondern nur den Trieb, der unter dem Begriff “Spaß” verkauft wird. Da laufen “moderne Deutsche” dann auch gerne mal rundum tätowiert und “zerstochen” rum – als ob es Goethe, Schiller, Arndt, Hegel, Nietzsche oder auch Marx nie gegeben hätte.

Man möchte anfügen: Berlin ist, wenn dem Blute nach Deutsche nicht wie Deutsche aussehen müssen.

Schon Spengler (Untergang des Abendlandes) und der gute Cicero wussten, dass sich in den Groß- und Hafenstädten der Bodensatz aus aller Herren Länder versammelt; dass hier Mehrsprachigkeit und Vermischung ein zerstörerisches Maß annehmen. Bis zu dem Punkt, an dem kein Werden, sondern nur noch ein Sein herrscht.

Die Großstadt (siehe New York) vollzieht nur noch äußerlich ein Entwicklung, aber im Inneren ist sie längst erstarrt und wartet auf eine neue Kultur (sie stellt das Werden dar, die “Zivilisation” hingegen das “Sein”). Berlin, auch das prophezeite Spengler, wird sehr bald New York als Moloch folgen. Berlin ist im Sein, Berlin ist erstarrt, Berlin ist tot.

Die ehemaligen Deutschen entspringen äußerlich wie innerlich einer primitiven Kultur. Nach und nach werden sie von türkischen Grillständen verdrängt.

Das ist Berlin – das ist der Untergang!

Wer es gerne bewegt sieht, möge sich das anschauen:

 

Categories: BRD, Familie, Medien
  1. September 3, 2010 at 10:13 am
  2. blacksun87
    September 3, 2010 at 11:23 am

    Berlin ist, wenn Geisteskranke und Multikulti-Fanatiker das sagen haben.

  3. Chris
    September 3, 2010 at 11:35 am

    Du triffst es auf den Punkt!

  4. September 3, 2010 at 11:38 am

    Mich lächeln diese Plakate ja jeden Morgen und Abend an. Zusammen mit der kürzlich veröffentlichten Forsa-Umfrage (Grüne mit 27% die stärkste Kraft), fragt man sich, was mit dieser Stadt und ihren Bewohnern nicht stimmt.

    Die Innenstadt geprägt von Bimbos, Kanaken und deutschen Asozialen, verwaltet und schön geschrieben von restlos verdummten Gutmenschen. Alles, was noch bei Verstand ist, flüchtet in deutsch/weiß gebliebene Nachbarschaften oder ins brandenburger Umland.

    Den Rest soll der Teufel holen.

  5. Normalo
    September 3, 2010 at 3:55 pm

    Großvater? Was war Berlin?

  6. Universum
    September 5, 2010 at 11:29 am

    Diese Kampagne besteht nur aus drei Motiven, wovon gleich zwei für die Entartung der Hauptstadt stehen. Da sollten eigentlich bei jedem, der sich seinen gesunden Menschenverstand noch bewahrt hat, die Alarmglocken läuten…
    Wie wird es dann erst in 10, 20 oder 30 Jahren aussehen?!

  7. Conservator
    September 10, 2010 at 9:26 pm

    Plakat 1: Propagandiert die Verrohung der Gesellschaft. “Trinkgeld sonst Schnauze”, ein Satz in sehr schlechtem Deutsch, soll wohl zeigen: So reden wir heute! “Könnten Sie mir bitte …?” ist völlig altmodisch, “Alter, hau … her, aber zackig!” ist der neue Umgangston. Ist ja nicht so hart gemeint, wie es gesagt wird und wo ist der Unterschied, ob ich ruppig oder höflich bin? Die “message”, wie man heute sagte, kommt ja an.

    Plakat 2: Propagandiert die Überfremdung. Ist ja ganz toll, wenn 300 muslimische Frauen, die wahrscheinlich nicht mal alle die deutsche Sprache beherrschen, dafür aber einen Haufen Kinder zur welt bringen, den Park besetzen. Ob das Massengrillen gut für die Umwelt ist, wage ich ebenso zu bezweifeln. Wahrscheinlich schon und jeder weiß es, aber der Gast ist König und darf alles machen.

    Plakat 3: Propagandiert die Zerstörung der Familie. Die beste Familie ist die, die man nicht mehr als Familie erkennt. Heterosexualität ist eh so eine komische Sache …

    Deutschland, Deutschland – hörst du nicht deine Kinder schrei’n?

  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: