Home > BRD, Innenpolitik, Medien, Parteien > Heyder und NPD entlastet! Auch PRO nicht vor BRD-Unrechtsstaat geschützt!

Heyder und NPD entlastet! Auch PRO nicht vor BRD-Unrechtsstaat geschützt!

Verleumdungsopfer Heyder

Verleumdungsopfer Heyder

Magdeburg. Im lancierten Skandal um den NPD-Spitzenmann Matthias Heyder sind neue Erkenntnisse zutage getreten. Der Inhaber und Betreiber des sogenannten „Freie Freunde“-Forums, Sven Schuhmann, steckt hinter dem manipulierten Datenskandal, der unmittelbar vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt seit Tagen die Landespresse bewegt. Brisant: Sven Schuhmann ist Mitglied der konkurrierenden Linkspartei um Spitzenkandidat Wulf Gallert. Die Linkspartei hat zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Stellungnahme zu dem Fall abgegeben.

Nach den ersten Prüfungen von Beschuldigten stellte sich zweifelsfrei heraus, dass das „Freie-Freunde“-Forum und der dazugehörige Server von Sven Schuhmann, einem langjährigen Mitglied der Linkspartei, betrieben wurde. Auch sollen die Inhalte auf dem Server von dem besagten Beschuldigten stammen. Schuhmann soll ausgewiesener EDV-Fachmann sein, der vollen Zugriff auf das Forum nebst Administratorrechte besessen haben soll. Der Landesverband der NPD prüfe derzeit rechtliche Mittel gegen Schuhmann, der nach Angaben untergetaucht sein soll.

Inwieweit die Linkspartei Sachsen-Anhalt von diesen Machenschaften ihrer Mitglieder wusste oder ob sie sogar dieses Treiben stillschweigend tolerierte, kann derzeit nicht beurteilt werden. Eine Stellungnahme der Partei wird dazu morgen erwartet. Matthias Heyder (NPD) wird seit Tagen mit diversen Anschuldigungen konfrontiert, die vom Linksjournalisten Patrick Gensing auf tagesschau.de publiziert werden. Dabei soll Heyder angeblich einen Aufruf zur Schädigung linker Frauen gestartet, sowie eine Anleitung zum Bau von Bomben in einem internen Forum veröffentlicht haben. Heyder bestritt seit dem Auftauchen diverser Forumseinträge die Veröffentlichungen getätigt zu haben.

Unterdessen werden neue „Enthüllungen“ aus dem „Freie Freunde“-Forum in Umlauf gebracht. Demnach soll Heyder darüber hinaus auch das Werk „Mein Kampf“ von Adolf Hitler und diverses Liedgut indizierter Musikgruppen in dem Forum zum Download bereit gestellt haben. Der Landesverband der NPD hat am heutigen Freitagabend bereits eine Pressemeldung herausgegeben, die wir an dieser Stelle veröffentlichen:

Nach erster Prüfung der Beschuldigungen wurde inzwischen zweifelsfrei festgestellt, dass sowohl der Server als auch die entsprechende Internetplattform namens „Freie-Freunde- Forum“, aus dem die verleumderischen Inhalte zum Nachteil des NPD-Landesvorsitzenden Matthias Heyder stammen, von einem langjährigen Mitglied der Linkspartei betrieben wurden. Bei der Person handelt es sich um Sven Schumann, einen ausgewiesenen EDV- und Internetfachmann. Schuhmann hatte alleine Vollzugriff auf Server und Administratorrechte. Angesichts dieser Entdeckung ist eine Datenmanipulation dringend anzunehmen. Der NPD- Landesverband Sachsen-Anhalt prüft derzeit das weitere rechtliche Vorgehen gegen den vermutlich aus Greifswald stammenden und mittlerweile untergetauchten Schuhmann. Weiterhin wird derzeit überprüft, in wie weit führende sachsen-anhaltische Vertreter der Partei „Die Linke“ in die Angelegenheit verwickelt sind.

Wieder einmal zeigt sich, dass ein Abgrenzen der unterschiedlichen Parteien im deutschen Spektrum zueinander rein gar nichts bewirkt. Auch die PRO-Bewegung in Berlin hat momentan mit Schwierigkeiten bei der Einrichtung eines Giro-Kontos zu kämpfen, weil sie von den Privatbanken als “rechtsextrem” eingestuft wird. Und dass trotz aller Bekundungen, auf dem Boden des GG zu stehen. Trotz der Neger, die auf Demos mitmarschieren dürfen. Trotz der Israel-Fahnen auf den Mahnwachen. Trotz der radikalen Abgrenzung gegenüber der NPD.

All das nützt gar nichts gegen “Skandale”, die von den BRD-Funktionären lanciert werden! Deshalb müssen wir auch intern vorsichtig sein mit Schuldzuweisungen. Zwar müssen wir “schwarze Schafe” in den eigenen Reihen ausschalten, insbesondere die Spitzel der BRD gnadenlos verfolgen. Aber das darf nur auf einer gesicherten Datengrundlage geschehen. Denn über eines müssen wir uns im Klaren sein: Die Unrechtsfunktionäre werden noch ganz andere Mittel anwenden. Kaum vorstellbar, wenn man gefälschte Profile oder Legenden aufbaut, die vor den Wahlen mit Steuerhinterziehung, falschen Rechenschaftsberichten oder gar Kinderpornos in Verbindung gebracht werden. “Frauenschändung” und “Bombenbau” waren ja auch nicht harmlos.

Insbesondere in der Finanzbuchhaltung einer Partei und bei den Spendensammlungen muss das Transparanzgebot unbedingt beachtet werden. Ein V-Mann an dieser Position kann jeder, ich betone jeder, Partei Schaden zufügen. Eines ist dabei jedenfalls klar: Die illegalen Machenschaften werden in der BRD gegen jede deutsche Opposition angewandt. Ob diese nun NPD, PRO, Die Freiheit oder REP heißt.

Das sollten alle überdenken! Und nun: Grafenwalder, übernehmen Sie.

Quelle der obigen Meldung: Kompakt-Nachrichten

  1. Universum
    March 19, 2011 at 12:29 pm

    Es zeigt sich bei solchen Anschuldigungen ja immer wieder, wie wichtig es gerade in unserem Spektrum ist, erst handfeste Beweise abzuwarten, bevor man die eigenen Mitstreiter beschuldigt.

    Die Medien, das Establishment ist gegen uns, egal ob wir uns nun radikal oder gemäßigt geben. Um so wichtiger ist es also, an die Unschuldsvermutung zu denken!

    Hier noch ein passendes Zitat von Patrick Gensing, dem Urheber der ganzen “Junker Jörg”-Geschichte:

    “Es scheint so ein Stück weit Wahnsinn mit Methode zu sein. Man bewirft wirklich Leute mit Dreck und hofft das irgendwas schon hängenbleibt. … Denn man kann sich garnicht gegen alles wehren was im Internet eigentlich verbreitet wird. Das wird dann von anderen Seiten übernommen und wenns dann dreimal auf anderen Seiten steht, dann nimmt man es für bare Münze.”

    Da weiß aber einer, wovon er spricht…

    • Wahr-Sager
      March 19, 2011 at 8:08 pm

      Bei keiner rechten Partei gibt es eine Unschuldsvermutung, da wird einfach Dreck ausgeschüttet – von den “demokratischen” Parteien. So demokratisch, wie es die DDR einst war.

  2. blacksun87
    March 19, 2011 at 1:09 pm

    Endlich mal wieder ein Artikel von dir , der andre ist ja doch schon etwas älter 🙂

    • March 19, 2011 at 5:11 pm

      Lieber blacksun,

      ich mache das ja hier ehrenamtlich (im Gegensatz zu DE, die von Werbemaßnahmen profitieren). Außerdem zählt ja die Qualität und nicht die Quantität 😀 die Kämpfe werden draußen gewonnen, nicht hier im Netz.

      Hier versuche ich nur, gewisse Dinge und Gedanken zu verbreiten.

  3. Der PATRIOT
    March 19, 2011 at 1:14 pm

    Solche “Skandale” werden immer von den etablierten Politikern und den Medien ausgeschlachtet, weil sie natürlich gegen UNS sind.
    Pro Deutschland wird natürlich auch als “rechtsextrem” eingestuft,
    weil ihre Funktionäre alle einen “braunen” Hintergrund haben.
    Beisicht war DLVH-Mitglied, Brinkmann, Andreas Molau, Max Branghofer,
    und Mirko Schmidt sind bei der NPD bzw. DVU gescheitert.
    Da hilft es auch nichts, wenn man sich zum GG bekennt und zum Schuldkult konvertiert.

  4. March 19, 2011 at 1:33 pm

    Nanu? Und organisator von DeutschlandEcho meinte noch, er habe Beweise dafür, daß Heyder der Täter ist? Jetzt würde mich mal interessieren, was der Zirkus sollte, wenn das mit Heyder gar nichts zu tun hatte.

    Daß die Linkspartei selbst nichts davon wußte, wage ich zu bezweifeln. Man wird es zwar nicht nachweisen können, aber der Plan war sicher bekannt. Wieso sollte ein Einzelner eine solche Aktion abziehen?

    Aber dennoch: Der Vorfall wird immerhin eine minimale Wirkung haben. Daß ein Kandidat der NPD unter Verdacht stand, Bombenbaupläne verbreitet zu haben, klingt immer gut. Ist ja auch nicht falsch – er stand ja auch unter Verdacht. Daß er nichts damit zu tun hatte, muß man ja nicht sagen.

  5. March 19, 2011 at 1:34 pm

    Zudem hoffe ich bald eine Gegendarstellung von Grafenwalder lesen zu dürfen, die beweist, daß doch die braunen Hackfressen dahinter stecken. 🙂

  6. Wahr-Sager
    March 19, 2011 at 2:18 pm

    Ich habe schon geahnt, dass an der offiziell verkündeten “Tatsache” etwas faul ist. Selbst die Tagesschau hat sich ja reingehängt und sich am “Kampf gegen rechts” beteiligt.
    Man sollte diese ganze Sache ganz groß rausbringen, um zu zeigen, von welchen Kriminellen wir regiert werden.

  7. March 19, 2011 at 3:04 pm

    ,,Auch die PRO-Bewegung in Berlin hat momentan mit Schwierigkeiten bei der Einrichtung eines Giro-Kontos zu kämpfen, weil sie von den Privatbanken als “rechtsextrem” eingestuft wird. Und das trotz aller Bekundungen, auf dem Boden des GG zu stehen. Trotz der Neger, die auf Demos mitmarschieren dürfen. Trotz der Israel-Fahnen auf den Mahnwachen. Trotz der radikalen Abgrenzung gegenüber der NPD.”

    Und, was sieht man daran? Daß es nicht möglich ist innerhalb des BRD-Regimes nach dessen Spielregeln eine Veränderung herbeizuführen. Ich dachte ursprünglich auch einmal, man könnte da in der Art der FPÖ in der BRD etwas bewirken…aber das ist VOLLKOMMEN UNMÖGLICH. Alles was sich nicht dem Multikulti, der Homoehe, der ,,Gleichberechtigung”, der unbarmherzigen Verteufelung des Dritten Reichs sowie der Israel und VSA Knechtschaft unterordnet, wird gnadenlos bekämpft.

    Nicht WIR sind Schuld wenn wir in die Bekämpfung des ,,Systems” gezwungen werden. Das ,,System” ist selbst für die Radikalisierung vieler eigentlich bloß ,,heimatliebender” Menschen verantwortlich, weil man jede gesunde volkstreue Politik innerhalb der BRD vollkommen verunmöglicht. Den Haß, der dadurch bei Vielen geschürt wird, die anfangs noch dachten man könne die BRD vielleicht anpassen und ,,reformieren”, haben sich die BRD-Wichte selbst zuzuschreiben.

    Dadurch daß man alle vaterlandsliebenden Kräfte sofort als Verbrecher hinstellt, trägt das System selbst zur Radikalisierung vieler ehemals ,,normaler”, ,,braver” Bürger bei und begünstigt somit seine eigene Abschaffung obwohl man genau das Gegenteil beabsichtigt.

    Die Erfolge der NPD werden zunehmen, alles andere Pro- und ,,Die Freiheit”-Gedöns wird weiter am Boden herumkrebsen und sich letztlich aufgrund des Erfolges doch der NPD anschließen, die zukünftig (mittelfristig) dann auch einen anderen Namen annehmen könnte, inhaltlich aber weitgehend völkisch bleiben wird, dh. die Reinheit des deutschen Volkes durch Ausländerrückführung statt deren Eingliederung vertreten wird.

    Aus der Zwei-Lager-Lösung wird die Ein-Lager-Lösung werden, Schritt für Schritt.

  8. Basa Donard
    March 19, 2011 at 3:09 pm

    Also ich muss schon sagen,das die Halunken Gensing und Schuhmann selbst mich aufs Glatteis geführt haben.

    Die Art des Ausdruckes,dem Vokabular,die Eigenart Heyders seine Sätze mit 3 Punkten zu beenden,der materialistische Wesenszug,der angestrebte Perfektionismus,die Eitelkeit,die ich aus seinen bisher Geschriebenen analysierte, haben sich 1 : 1 in den Veröffentlichungen widergespiegelt. Sie müssen wirklich sehr perfide und detailgetreu gearbeitet haben. In dieser Hinsicht,bin ich echt beeindruckt.
    Denn bisher waren meine Fähigkeiten detailreich zu analysieren sehr ausgeprägt.

    Wo lernt man diese Art der psychologischen Infiltration?

    • March 19, 2011 at 5:06 pm

      Kurzum: Bei der StaSi!

      Die Netzwerke der Linken funktionieren in diese Richtung (zu den alten Herren) noch wie geschmiert.

    • Universum
      March 19, 2011 at 6:46 pm

      Man muss auch bedenken, dass Gensing&Co ja jetzt einige Zeit hatten, um Heyders Stil aus den gestohlenen internen NPD-Emails zu analysieren und ihn zu imitieren, wie es ihnen so passte, oder z.B. auch mal echte Satzbausteine rauszukopieren und mit manipulierten zu vermischen…

  9. werner
    March 19, 2011 at 3:41 pm

    Eine Entlastung Matthias Heyders kann ich der Meldung nicht entnehmen. Nirgendwo ist widerlegt, daß die entsprechenden Texte vom ihm stammen.

    Und: Das Impressum weist ganz klar Heyder als Verantwortlichen der Seite aus:

    replay.waybackmachine.org/20070807104842/http://www.freie-freunde.de/impressum.asp

    • nino
      March 19, 2011 at 3:49 pm

      Das stimmt hingegen auch wieder. Deshalb eben: abwarten.

    • March 19, 2011 at 5:09 pm

      Mit Verlaub: Wenn der Schuhmann die Admin-Rechte für das Forum hatte, dann hat er natürlich auch das Impressum “rechts” ausgestaltet. Also der Schachzug, lieber “Werner”, war jetzt mehr als idiotisch.

      Hier wurde seitens der Linken beste Zersetzungsarbeit geleistet. Vermutlich hat man sogar ein paar echte Rechte in dieses Forum gelockt, damit es noch authentischer wird.

      • nino
        March 19, 2011 at 6:03 pm

        Eben, da könnte es rein theoretisch ja auch sein, dass der Heyder ins Forum gelockt wurde. Ich glaub allerdings nicht so recht dran und spekulieren mag ich auch nicht weiter.

      • Universum
        March 19, 2011 at 6:49 pm

        Es kann auch sein, dass der Organisator dem Forum auf den Leim gegangen ist und die vom Admin Schumann beliebig manipulierten Inhalte für echt hielt…

  10. nino
    March 19, 2011 at 3:47 pm

    Sollte sich das alles so bewahrheiten, dann hat sich der Organisator aber selbst die Hose runtergelassen. Bleibt zu hoffen, dass die NPD den Einzug schafft. Und ja, wer sich im Vorverurteilen geübt hat, müsste dann auch endlich mal was lernen. Mal abwarten was noch alles rauskommt.

  11. March 19, 2011 at 5:01 pm

    habe das mit herrn heyder auch in der presse mitbekommen.
    das beweist mal wieder mit welchen mitteln die menschen vorgehen, die nicht hinter ihrem land stehen und angst vor der wahrheit haben.
    ich hoffe das die wahlbeteiligung morgen gut für sachsen anhalt ausfällt.
    unsere stimme ist gewiss.

    alles für unser land

  12. Arminius (Original)
    March 19, 2011 at 6:03 pm

    Die Aktion gegen Heyder wurde in typisch bolschewistischer-stalinistischer Agitprop-Manier durchgeführt: verleumden, intrigieren, (Gift-)Köder auslegen, üble Nachrede, Aktionen unter falsche Flagge starten, Täuschen; wenn das alles nicht hilft den politischen Gegner fertig zu machen darf dieser, laut Genosse Erich Mielke, im Kampf für die humanistische Ideologie auch liquidiert werden.
    Den Anhängern von DVU und ProDeutschland sei gesagt: die Methode „wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß“ wird im politischen Kampf in der Vasallen-BRD keinen Erfolg bringen. Egal ob die politische Richtung konservativ, national-liberal, republikanisch oder K.u.K. ist.
    Mir persönlich wäre eine Umstellung der Kürzel von NPD in NDP am liebsten: National Demokratische Partei. Das klingt freundlicher und betont die demokratische Grundhaltung der Partei!

    • blacksun87
      March 19, 2011 at 6:16 pm

      Letzteres wär mir auch Lieber

  13. Berti Stein
    March 19, 2011 at 7:20 pm

    Der arme Organisator steht jetzt als Trottel da…

    • Der PATRIOT
      March 19, 2011 at 7:59 pm

      Der Organisator hat sicherlich nicht wegen dem “Junker Jörg-Skandal” aufgegeben!

      • March 19, 2011 at 8:38 pm

        Korrekt!

        “Junker-Jörg” war nur der Auslöser. Er hatte vermutlich einiges auf die Wahl in sachsen-Anhalt gesetzt. Diese Hoffnungen sah er nun schlagartig ausgelöscht. Dann kam die Kurzschlussreaktion.

  14. Karl
    March 19, 2011 at 8:09 pm

    Ich informiere mich aus verschiedenen unterschiedlichen Quellen. Ob Heyder und die NPD wirklich “entlastet” sind bleibt abzuwarten. Hierzu die Antwort von Tagesschau-Redakteur Patrick Gensing zu dieser “Entlastung”.
    http://npd-blog.info/2011/03/19/junker-jorg-die-npd-und-das-prinzip-guttenberg/

    Auffallend finde ich, warum hat Heyder keine Einstweilige Verfügung auf Unterlassung der Vorwürfe gegen die Tagesschau bzw. Gensing gestellt? Zumindest ist mir bisher keine bekannt geworden. Das lässt doch die Vermutung zu, das da doch etwas an den Vorwürfen dran ist.

    • Berti Stein
      March 19, 2011 at 8:24 pm

      Du informierst Dich aus verschiedenen Antifa-Quellen! Sag mal, wärst Du sehr traurig, wenn sich herausstellte, daß alle Deine Quellen lügen und Du die Lügen verbreitest, oder wärst Du eher der Meinung der Zweck heiligt die Mittel? Ich meine bisher hat ja nun wirkich nichts … NICHTS gestimmt, was Du verbreitet hast. Alle Deine Informationen waren ausschließlich der totale Scheiß. “WOLLT IHR DEN TOTALEN SCHEISS?” Karl: “Jaaaaa!!!!”

      • Der PATRIOT
        March 19, 2011 at 9:30 pm

        Berti: Der Karl freut sich doch immer über die “Skandale”
        Immerhin wird über die NPD in den Medien berichtet (natürlich nur negativ)
        Seine DVU-nds kann nur noch in einer Weise wirken:
        Destruktiv und intrigierend.

    • March 19, 2011 at 8:42 pm

      Matthias Heyder hat völlig richtig und zwar gelassen reagiert.

      Nur getroffene Hunde bellen. Jedes juristische Vorgehen zu diesem Zeitpunkt wäre falsch gewesen; es hätte den Kessel nur noch weiter angeheizt. Abwarten und kühl reagieren war völlig richig.

      Ein “Schuldeingeständnis” kann daraus sicher nicht abgeleitet werden.

  15. Der PATRIOT
    March 19, 2011 at 9:22 pm

  16. Romantiker
    March 19, 2011 at 10:34 pm

    Ich verstehe es nicht.

    Ok, wir wissen nun: Es gab einen Datendiebstahl und wissen wie er stattfand und von wem, aber damit ist ja nicht gesagt, dass Heyder die Texte nicht geschrieben hat.

    In dem Zusammenhang, in dem sie geschrieben worden sind, sind sie verständlich in gewissen Maßen, deßhalb gehe ich nicht von einer Manipulation aus.

    Es ist trotzdem gespenstig, welche Macht die politischen Gegner haben. Mit Tagesschau und allem pipapo. MDR, Superillu, alle beim Kampf gegen Rechts jedes Mittel recht.
    Die Aussage vom Gensing ebenso bedrohlich. Er kann mit einem Fingerschnipp irgendwas in Umlauf bringen.

  17. March 20, 2011 at 6:46 am

    Mit Verurteilungen sollte man immer warten bis Tatbestände geklärt sind. Armer Organisator?!?

  18. werner
    March 20, 2011 at 9:59 am

    Wer damals bei Dol2day oder der FUN war, weiß: das Forum hat es gegeben, war eine Ausweich- Plattform für die Anhänger der gelöschten Internet- Partei, nicht nur eine Erfindung irgendeines Linkspartei- Mitgliedes. Wie der die Admin – Rechte gekriegt hat, kann die NPD ja mal erklären. Ebenso warum niemand von den im Forum anwesenden NPD- Leuten vorher was gegen das Forum oder die Äußerungen unternommen hat.

    Weder Heyder und noch die NPD sind damit entlastet!

  19. bernd
    March 20, 2011 at 11:21 am

    liebe Leute, es zeigt sich wieder einmal mehr, woher der Name “linke” kommt. Es sind und bleiben einfach ganz linke Ratten, vornerum den saubermann markieren, und hintenrum solche LINKEN dinger, weil sie einfach nicht genug Arsch in der Hose haben, frei raus zu sagen was sie wollen.
    Die Rechten haben solchen scheiss doch gar nicht nötig, wir sagen was wir denken, was die mehrheit der Bürger denkt, nur leider zuwenige zu sagen wagen.

    …und an alle linken Vögel, Dankeschön, macht weiter so. 🙂

  20. Lothaar
    March 20, 2011 at 11:45 am

    Faszinierend. Ihr lebt in einer Blase – eurer kleinen Welt. Alles Verschwörung. Alles gegen euch. Als ob die Welt nicht andere Sorgen hätte. Natürlich steckt euer Spitzenkandidat dahinter. Das ist so einer, der abends vor dem Spiegel steht und Führer spielt. Wie kann man auf so ein kleines Licht reinfallen? Ein Saubermann ist das nicht. Ihr seid ziemlich schlechte Verlierer, finde ich. Wenn meine Bayern verlieren oder sich gegen Inter abkochen lassen, obwohl sie besseren Fussball gespielt haben, sag ich nicht: Die bösen Italiener haben uns betrogen! Sondern: Wie deppert muss man sein so ein Spiel zu verlieren? Die Italiener waren, mal wieder, einfach schlauer.

    Ihr seids ziemlich realitätsfern. Vor allen Dingen aber eint euch eines: Paranoia. Und irgendwie scheint ihr alle einen Militärfetisch zu haben.

    Mein Tipp für heute Abend: 3,8 Prozent. Hoffentlich. Alles andere wäre peinlich für die Region.

    Und was bitte soll das sein? Wahlkampf? Fasching?

  21. bernd
    March 20, 2011 at 3:37 pm

    oooh, einer aus der linken reihe, kann wiedermal nicht verkraften, dass sie ertappt worden sind, weil sie noch zu doof zum bescheissen sind. 🙂 Seht euch mal an, wenn ihr ne niederlage einstecken müsst, könnt ihr das nicht wie Männer tun, sondern müsst immer gleich gewalttätig werden, und hinterher heisst es wieder “die bösen rechten haben…….”
    Alles linke sissi`s 🙂

  22. ulex
    March 20, 2011 at 5:14 pm

    @VoxPopuli

    Mir ist nicht so ganz klar, wo du jetzt die “Entlastung” siehst?

    Dass “Schlumo” aus dem PDS-Umfeld kam, war ja allgemein bekannt und ändert ja nun erstmal nix.

  23. kein Plan für Niemand
    March 29, 2011 at 5:05 am

    naja, ich sollte es euch eigentlich nicht sagen: aber mit dieser Schuhmann-Story stellt ihr nicht nur eure eigene Intelligenz, sondern die gesamte Bewegung in Zweifel.

    Ihr seit doch sonst so dolle informiert: Man braucht ja nur mal schnell zu googlen, um zu sehn, ein Schuhmann bei der LINKEN existiert nur auf NPD-Seiten.
    Aber da draußen gibts sicher noch paar hirnamputierte als potenzielle Wähler – die sinds ja wert. Ihr müsst doch selber grinsen, daheim vorm PC, hier den Dummen zu spielen, oder?

    Ihr selber nicht mal, wie ihr eure eigene Idee verkauft. Aber was solls – das gute Vorbild Adolf (ja, bloß weg von NS!) hat’s ja auch so gemacht, stimmts!

    Der “Zweck die heiligt Mittel” sich nicht zu entblöden, wie einer hier schrieb. Auf dem Weg zum “MdL” ist alles recht. Stolze Petrioten!

    Ihr seit bereits jetzt genauso korrupt wie alle etablierten, und das traurige ist: ihr merkt es nicht einmal.

  1. March 19, 2011 at 1:18 pm

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: