Home > BRD, Geheimdienste, Thesen > Mord im Auftrag des Verfassungsschutzes

Mord im Auftrag des Verfassungsschutzes

Mörder Verfassungsschutz

Viel ist ja über die “Kameraden” aus der NSU geschrieben worden. DeutschlandEcho berichtete hier und hier. Zuletzt mit den ersten Ungereimtheiten. Ich will eine weitere liefern, die es immer wahrscheinlicher werden lässt, dass der Verfassungsschutz selbst jedenfalls der Auftraggeber, wenn nicht sogar der Ausführer der Morde war.

Denn es passt alles ins Bild: Wir haben die größte Finanz- und Wirtschaftskrise seit 80 Jahren; in Griechenland haben die Banken schon ein großes Liqiditätsproblem, weil die Griechen ihr Geld abholen (Handelsblatt-Meldung von gestern). Kommt es dort zum Bank-Run, könnte die “Falschmeldung” von der Herabstufung Frankreichs bald Realität werden. Und dann geht es dem schlafenden Michel an den Kragen. Da könnten viele auf die Idee kommen, dass das alte Parteienkartell der BRD an der eigenen Misere schuld ist.

Deshalb ist es zum einen eine Ablenkung, nun wieder den schönen alten “Rechtsextremismus” der 90er Jahre auszukramen. Nachdem S-Bahn-Brandanschläge und Hausräumungen noch nicht genug Ablenkungspotenzial hatten, holt man nun wieder das Gespenst des Rechtsextremismus aus der Kiste. Außerdem hat man die Möglichkeit, die neue, bürgernahe Opposition in Misskredit zu bringen.

Was aber wirklich merkwürdig ist: die “Täter” hatten perfekt gefälschte Ausweise, die nur Behörden ausstellen. Aber gleichzeitig soll es ein langes Bekennervideo auf DVD geben? Wer macht sowas? Erst einen Ausweis besorgen, um unerkannt zu bleiben, aber dann eine langatmige DVD aufsetzen, um sich mit den Taten zu rühmen?

All das “riecht” merkwürdig. Die Geschichte könnte so weitergehen: die “Täter” werden verhaftet und in ein Hochsicherheitsgefängnis gesperrt. Dort werden sie entweder nie wieder gesehen oder man sagt einfach, sie hätten Selbstmord begangen. Die drei Verfassungsschützer, deren Konterfei wir seit Tagen sehen, können dann weitere Taten vollziehen oder völlig unerkannt ein normales Leben führen. Wer wird schon in ein paar Jahren fragen, was aus denen geworden ist?!

Wir leben ja bekanntlich in einem Unrechtsstaat. Der Verfassungsschutz hat damals nach der friedlichen Revolution ehemalige StaSi-Agenten und -Funktionäre mit Kusshand aufgenommen. Deren Methoden kennen wir ja. Der Unrechtsstaat ist mittlerweile dazu übergegangen, seine Inlandsgeheimdienste in Morde zu verstricken. Willkommen in der BRD…

Und Anders Breivik verbietet der Richter noch immer das Wort – ein klarer Verstoß gegen das Gebot des rechtlichen Gehörs… willkommen in der EU…

Siehe auch hier: http://deutschlandecho.org/index.php/2011/11/15/rechtsextremer-mord-im-auftrag-des-verfassungsschutzes/

  1. Arminius (Original)
    November 15, 2011 at 10:16 am

    Mein kommentar bei DE:
    In diesem Link sieht man nach der Werbung ein richtiges Bekennervideo. D.h. ein Mitglied der Gruppe ist zu sehen, und bekennt sich zu den Taten.

    http://videos.t-online.de/bekennervideo-zu-moskau-anschlaegen/id_41195374/index

    Im, sehr aufwendig gemachten, veröffentlichten Bekennervideo der sogennanten “NSU” bekennt sich ein gewisser Rosaroter Panther zu den Taten. Das kann dann jeder gewesen sein.

    Wollten die Kameraden aussteigen und wurden deshalb umgelegt?

  2. Arminius (Original)
    • November 15, 2011 at 6:15 pm

      hier die entsprechende Infos des Profs aus dem Jahr 2007

      Nun steht fest: Michael Vogt, der umstrittene Honorarprofessor, muss gehen. “Das Institut wird bei der Fakultät und der Universitätsleitung einen Antrag auf Beendigung der Lehrtätigkeit von Prof. Vogt an der Universität Leipzig in die Wege leiten”, erklärt der Leipziger Professor Michael Haller in einer Pressemitteilung.

      Uni Leipzig (Neubau): Seit Tagen hatte es Diskussionen um die Zukunft des Kommunikationswissenschaftlers Michael Vogt gegeben.

      Seit einiger Zeit gibt es unschöne Vorwürfe gegen ihn: Es ging es um den Film “Geheimakte Heß”, den Vogt im Jahr 2004 gedreht hatte. Er handelt vom Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß – und ist wegen wissenschaftlicher Fehler umstritten. Hinzu kommt ein dubioses Treffen am 25. September in Straßburg. Dazu hatte die – inzwischen zerbrochene – rechtsextreme Fraktion “Identität, Tradition, Souveränität” (ITS) im Europäischen Parlament eingeladen. Nach Aussagen von Teilnehmern soll Vogt dabei gewesen sein. Er selbst stritt das auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE ab: “Ich kann mir nicht erklären, warum mein Name dort auftaucht, ich war an diesem Tag definitiv nicht in Frankreich, ich habe deshalb sofort veranlasst, dass mein Name gelöscht wird.” Teilnehmer des Treffens, der Bundesvorsitzende der Republikaner, Rolf Schlierer, erinnern sich anders: “Ja, er war da, wir haben sogar miteinander gesprochen.”

      Es dürfte sich nur schwerlich um eine Verwechslung gehandelt haben. Schließlich kennen sich Vogt und Schlierer gut, beide waren während ihrer Studentenzeit Mitte der siebziger Jahre Funktionäre in der Deutschen Burschenschaft. Schlierer war Mitglied der Gießener Burschenschaft Germania, Vogt in der pflichtschlagenden Münchner Verbindung Danubia.

      • Arminius (Original)
        November 15, 2011 at 7:18 pm

        Das sind alles beste Reverenzen!

        Nun zu den Döner-Morden: Ich für meine Person darf sagen, daß ich noch nie einen Döner gegessen, geschweige denn gemordet habe.
        Bzgl. der ermordeten Dönerbudenbesitzer bin ich der Meinung, es hat die Falschen getroffen. Hier gilt natürlich erst mal die Unschuldsvermutung, da mir Verwicklungen der betreffenden Personen in Drogengeschäfte, Geldwäsche etc.pp. nicht bekannt sind. Man wird hoffentlich zu gegebener Zeit die für ungehemmte Einwanderung und dem Genozid am Deutschen Volk richtigen Verantwortlichen, also Politiker und der sozialpolitische-industrielle Komplex, vollumfänglich zur Rechenschaft ziehen!

  3. November 15, 2011 at 12:47 pm

    Breivik hat m.E. alle Rechte verloren seinen geistigen Dünnschiss zu verbreiten ob das nun Völkerrechts-Konform ist oder nicht – ich dachte die Nationals stehen als Herrenasse eh über Allen und jetzt pocht Ihr drauf?

    Und sicher hinter der NSU steht der Staat – sponsored by Merkel und Co. – gehts noch ? Lest ihr andere Nachrichten (Kopp?) als ich … oder habt Ihr in-depth Kontakte oder seit sogar selbst V-Mann

    Die neue bürgernahe Opposition ? Welche Bitte – wie viel % habt Ihr gerade in den neuen Bundesländern verloren ?

    Wie immer kopfschüttelnd

    Valkyrie

  4. November 15, 2011 at 6:30 pm
  5. Arminius (Original)
  6. Arminius (Original)
    • November 20, 2011 at 9:27 pm

      Acht Türken sind ein Völkermord, aber Tausende Armenier keiner? Sieh mal einer an …

  7. ERIK WOLFMEYER
    November 21, 2011 at 9:22 am

    10 Tote in 10 Jahren, ein bisschen wenig finde ich !!!

    Die Ermordung von Drogendealern wäre mit Sicherheit sinnvoller gewesen, das hätte der Nationalen Bewegung bestimmt Sympathie im Volk eingebracht.

    Ja vielleicht hat der Verfassungsschutz diese NSU am Anfang unterstützt und sie untertauchen lassen damit diese NSU als Helden der Bewegung ungestört die Bewegung ausspionieren kann. Und als die NSU damit anfangen wollte Politiker zu töten, mußten sie gestoppt werden.

    Ich sage mal ganz frech und provokant, ohne den Verfassungsschutz und ihr Geld gäbe es wohl überhaupt keine Nationale Bewegung. Ich hab mich schon immer gewundert, wo diese zu meist arbeitslosen Nationalen das Geld her haben um Internet Versände und Musik Records anzubieten. Also sollten wir doch dem Verfassungsschutz dankbar sein für seine Unterstützung, hehe…..

  8. ....
    February 22, 2012 at 4:31 pm

    “Was aber wirklich merkwürdig ist: die “Täter” hatten perfekt gefälschte Ausweise, die nur Behörden ausstellen. Aber gleichzeitig soll es ein langes Bekennervideo auf DVD geben? Wer macht sowas? Erst einen Ausweis besorgen, um unerkannt zu bleiben, aber dann eine langatmige DVD aufsetzen, um sich mit den Taten zu rühmen?”

    Ich würd mal sagen ungebildete und dumme neos

  9. February 26, 2015 at 9:28 pm

    This town has witnessed heavy investment in infrastructure and industry.
    Property is presented on auction indicates that it is presented
    for sale by way of the auction by the financial institution. And probably this is
    the reason of the flourishing Salzwedel real estate industry.

  1. November 15, 2011 at 10:12 am
  2. November 15, 2011 at 10:43 am

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: