Home > BRD, EU/Außenpolitik > Ein Hoch auf Hollande!

Ein Hoch auf Hollande!

Liebe Leser,

heute ist ein grandioser Tag für die Freiheit der Völker in Europa!

François Hollande ist Frankreichs neuer “starker” Mann. In Griechenland triumphieren die Euro-kritischen Parteien. Merkel verliert ihren kleinen Napoleon und das Stammland der Demokratie schüttelt allmählich den Moloch in Brüssel ab.

Hollande wird hoffentlich den BRD-Fiskalpakt auflösen oder weichspülen. Schon unter dem letzten sozialistischen Präsidenten wurde der Franc zu einer Weichwährung, Investoren flohen und die Arbeitslosenzahlen stiegen dank der Überregulierung und einer 35-Stunden-Woche. Hollande wird den Sozialstaat nicht abbauen; ja, er wird ihn vermutlich gar für die weitere Masseneinwanderung öffnen.

Schuldenbremse und Spardiktat haben in Europa ein Ende!Der “Club Med” der Südländer hat gesiegt. Und auch die Griechen werden ein übriges tun, deutsche Vorgaben aus Berlin in Brüssel vor die Wand laufen zu lassen.

Die Folge? Die EU wird zu einer realen Transferunion. Schon morgen werden die Börsen den heutigen Wahlsonntag entsprechend quittieren. Merkel ist politisch machtlos und die Angst des Scheitern griechischer Sparbemühungen wird auch Spanien und Portugal hart treffen. Das Ende der Euro-Krise ist nicht in Sicht. Hollande wird vermutlich die Schüsse aus der “Dicken Bertha”, die Herr Draghi von der EZB mittlerweile beinahe im Monatstakt abfeuert, befürworten.

Damit sinkt der BRD-Wohlstand unausweichlich. Die Steuern werden erhöht, die Bürger umso mehr gegängelt. Ab heute sind die BRD und damit das von ihr gefesselte deutsche Volk zur Melkkuh der Südstaaten und der EU-Funktionäre verkommen. Es brechen folglich rosige Zeiten an! 😉

Die Griechen haben bewusst, die Franzosen wohl unbewusst gegen den Euro votiert. Das Spiel läuft damit nur noch so lange, bis auch die BRD alles aus dem Volk herausgemolken hat. Es brechen nun endlich auch für den BRD-Michel harte Zeiten an: höhere Steuern, höhere Inflation, höhere Arbeitslosigkeit, Streichung von Sozialleistungen. Ab heute zahlen wir alle für den Euro.

Aber das ist auch nötig. Ich will griechische Verhältnisse in der BRD! Der dekadente Wohlstand allerorten hat uns schwach gemacht. Nur so könnte eintreten, was Roland Tichy in der aktuellen WiWo mutmaßt: “Und vielleicht könnte es sein, dass dann selbst der bislang brave Deutsche den Euro abwählen will.” Mit sinkender wirtschaftlicher Macht wird auch die Bürokratie in Brüssel geschwächt. Die Völker werden aus ihrem Elend irgendwann entfliehen wollen. Der heutige Tag hat es besiegelt und uns damit letztlich doch wieder die Freiheit gebracht.

Ich werde jetzt einen guten Sauvignon Blanchet öffnen. Das war vielleicht ein Fehler, weil er in 10 Jahren auf dem Schwarzmarkt mein Überleben sichern könnte. Aber die Feier des heutigen Tages sollte es wert sein. 😉

  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: