Archive

Archive for the ‘Medien’ Category

Anschlag in Paris und Neujahrsansprache von Frau Dr. Angela Merkel

January 7, 2015 Leave a comment

Anschlag in Paris am 07.01.2015

Frau Merkel weiß ja als Physikerin, wie eine Kettenreaktion funktioniert. Und als FDJ-Sekretärin für Propaganda weiß sie, wie man das eigene Volk belügt, eindämmt und unterdrückt. Dass sie aber über die Fähigkeit verfügt, in die Glaskugel zu schauen, war mir neu.

Wie verlautbarte sie doch noch in ihrer Neujahrsansprache:

Zu oft sind Vorurteile, ist Kälte, ja, sogar Hass in deren Herzen!

 

Eine kluge Frau. Keine 7 Tage später liefert die Religion des Friedens den Beweis dieser Aussage:

Categories: BRD, Islam, Medien, Videos

Wir sind die Identitäre Generation! – Vergleich zwischen BRD und Frankreich

December 17, 2012 10 comments

Wir sind die Identitäre Generation!

Wir sind die Generation, die für einen falschen Blick, weil sie jemandem keine Zigarette gibt oder weil sie die falschen Sachen trägt, getötet wird.

Wir sind die Generation des ethnischen Zusammenbruchs, des totalen Scheiterns des „friedlichen Zusammenlebens“ und der aufgezwungenen Vermischung.

Wir sind die doppelt bestrafte Generation: Verurteilt, ein soziales System zu erhalten, das zu den Fremden so großzügig ist, dass es für uns nichts mehr übrig hat.

Unsere Generation ist das Opfer der 68er Generation, die vorgab sich von der „Last“ der Traditionen, der Weisheit und der Autorität an den Schulen zu „emanzipieren“. Aber sie befreiten sich in erster Linie von ihrer eigenen Verantwortung!

Wir haben eure Geschichtsbücher zugeschlagen, um unsere Erinnerung wiederzufinden! Read more…

Rechte Musik zur Finanz- und Gesellschaftskrise?!

March 18, 2012 6 comments

Frida GoldMittlerweile hat auch der letzte zumindest am Rande mitbekommen, dass wir uns nach wie vor in einer Krise befinden. Diese Krise wird messbar an Finanzdaten. Da diese stark unter Beobachtung stehen, wird man hierauf auch besser aufmerksam. Im Rahmen von DeutschlandEcho brauche ich kaum zu schildern, welche Krisen sich noch in unserem schönen Staate abspielen. Sei es die Überfremdung oder der massenhafte Mord im Abtreibungsgeschäft; das stetig sinkende Bildungsniveau oder die Perspektivlosigkeit der Jugend.

Auf all diese Fragen bietet die nationale Bewegung im Grunde genommen eine Antwort. Es hapert nur an der Kommunikation… Oft wird dann die  “Schweigespirale”  moniert. Diese existiert zwar, doch ich glaube, dass wir es bald sehr viel einfacher haben werden, bestimmte Probleme zumindest schon einmal offen anzusprechen. Unsere Lösungen in einem zweiten Schritt an den Menschen zu bringen, geschieht sodann fast von allein.

Die Probleme in unserem freiesten und schönsten Staat, der jemals auf deutschem Boden installiert wurde, schreien förmlich zum Himmel. Auch die metapolitischen Fragestellungen drängen sich einer immer breiter werdenden Menschenschicht auf. Dass erkennt man daran, dass sich bestimmte Thematiken in den sog. “Mainstream” vorgearbeitet haben.

Die Musik ist hier ein erhellendes Beispiel. So macht sich etwa die Gruppe “Geier Sturzflug” über die Euro-Krise lustig und singt: “Bezahlen Sie mit Euro, solange es noch geht.” (Quelle: http://www.myspace.com/geiersturzflug1). Zugleich wird der Konsumdruck thematisiert. Gesellschaftlichen Problemen widmet sich auch Udo Jürgerns in seinem Lied “Der ganz normale Wahnsinn” (Quelle: http://www.udojuergens.de/lied/der-ganz-normale-wahnsinn): Read more…

Weihnachtsmärchen mit Bundeskasperle Wulff

December 21, 2011 7 comments

Heute wurde bekannt, was uns Bundesheuchl… äh… Bundespräsident Wulff so alles Gute zum Weihnachtsfest mitgeben will: Vor Migrantenfamilien und ein paar israelischen Lobbyisten hat er heute seine Weihnachtsansprache aufgezeichnet. Themen sind Europa, Rechtsextremismus und Integration. Man könnte auch umschreiben: das Sandmännchen kommt herbeigeflogen und streut dem dummen Volk Sand in die Augen. Wulff wird wieder eine seiner weltfremden, langweiligen und mitleidigen Reden halten: ein Möchtegern-Schwiegersohn während der ersten Übung im Rhetorikkurs.

Der erste Mann im Staat verkörpert diesen sinnbildlich: fern vom Volk, korrupt, käuflich, verlogen und inkompetent. Am Sonntag also Märchenstunde mit Opi Wulff. Ein bisschen Integrationsverweigerversteher, ein bisschen Europagelaber und natürlich das Betroffenheitsgesicht zum Rechtsextremismus. Letzterer ist doch immer gut dafür, den blöden Steuerzahlern in der BRD auch noch den letzten Mut zur Staatskritik zu nehmen. Frei nach dem Motto: Lasst uns Deppen lieber weiterwursteln, sonst bekommt ihr die Rechtsextremisten. Und wenn ihr tatsächlich die bösen Rechten wählen solltet, dann verbieten wir sie eben. Schließlich leben wir in der BananenRepublik Deutschland. Read more…

Udo Pastörs – sympathisch und in Höchstform – LAUFEND AKTUALISIERT (Stand 28.08.2011)!

August 18, 2011 57 comments
Udo Pastörs

Udo Pastörs

Im September findet die Landtagswahl in Mecklenburg und Pommern statt. Spitzenkandidat ist Udo Pastörs – der lief vor Kurzem wieder einmal zur Höchstform auf. Bitte sagt Euren wahlberechtigten Freunden und Bekannten Bescheid, dass die Deutsche Opposition zur Wahl steht. Momentan liegen die Umfragen bei 4 % – das ist verhältnismäßig gut, wenn man bedenkt, dass die Umfrageinstitute die NPD kleinrechnen. Auf der anderen Seite haben wir in Sachsen-Anhalt (siehe dazu die umfassende Wahlanalyse und den Bericht) erlebt, dass man sich auch auf positive Umfragen nicht verlassen darf. Insofern ist es vielleicht ganz gut, wenn “man” die NPD noch nicht im Landtag sieht.Das motiviert die Anhänger. Sicher werden nun einige einbringen, dass Pastörs manchmal zu hart an die Sache herangeht; auf der anderen Seite muss man bedenken, dass Mecklenburg und Pommern strukturschwache Regionen sind, die sehr gebeutelt sind von Abwanderung und Vergreisung, Arbeitslosigkeit und Verarmung. Pastörs kann hier keinen Wahlkampf und keine Politik für die “oberen 10 000” machen, die Angst haben, dass der Muselmane bald auch in ihren Goldclub auftaucht. Existenzielle Probleme erfordern oft existenzielle Antworten. Pastörs hat jedenfalls bewiesen, dass es im nationalen Kampf nicht ohne Parlamente geht und dass man selbst in diesen, von den Altparteien beherrschten Tempeln sehr schnell Erfolge erzielen kann. Denn Vereine oder Kameradschaften sind schon oft verboten worden; auch Meinungen der Bürger werden zunehmend unterdrückt – im Parlament kann der Abgeordnete aber (noch) alles sagen, solange er nicht verleumderisch agiert. Gerade Pastörs hat hier die Panik der SPD-Landtagspräsidentin immer wieder zu nutzen gewusst. Hier wirkt auch die Säulen-Strategie ein – jeder kann an seiner Stelle Erfolge erzielen. Das beweisen nicht zuletzt folgende Videos! Ein weiterer Artikel zu Pastörs kann hier abgerufen werden. Wahlaufruf Read more…

“Wollt ihr den totalen Krieg?” – “Ja, und? Was ist dann?”

August 2, 2011 21 comments
Heiner Geißler

Heiner Geißler

Heiner Geißler ist ein erfahrener Politiker, der innerhalb der, ohnehin linken CDU, links steht und auch bei Attac Mitglied ist. Er brachte auf einer Pressekonferenz die Frage “Wollt ihr den totalen Krieg?”. Darauf wurde er von einem arroganten Journalisten ins Kreuzverhör genommen – ganz eindeutig mit dem Ziel, ihn zu diskreditieren. Heiner Geißler aber macht vor, wie man mit der Nazi-Keule bald 70 Jahre nach Kriegsende umgeht: Er fragt nach, wer sich empört (“Wer sind viele Leute?”) und stellt diese Empörung dann ins Abseits.

Er macht klar: Wenn wir wollen, hat die Bevormundung unter dem Deckmantel “Antisemitismus” und “Faschismus” sehr bald ein Ende. Empörung? Ja, und? Was ist dann? 😉

Ich verweise an dieser Stelle auch noch einmal auf den Brief an die westdeutsche Jugend, der ebenfalls eine entspannte Haltung zum Vorwurf “Du Nazi!” angeraten hat.

Vielleicht sollte man auch so antworten: “Ich benutze nicht nur die Sprache der Nazis; ich atme auch wie sie. Und wenn wir alle ehrlich sind, dann scheißen wir sogar wie die Nazis – meist fest und ganz braun!” 😀

Das Gespräch, auch die Audio-Datei, ist hier abzurufen:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1518980/

 

DeutschlandEcho: Patriotisches Internetportal wieder erreichbar

August 1, 2011 11 comments

(DeutschlandEcho) Zwei Wochen nach der Zwangsabschaltung ist das patriotische Internetportal DeutschlandEcho wieder online.

Am Sonntagabend ging das Portal wieder ans Netz. Man sei “wieder voll einsatzbereit und überdies besser und funktionaler aufgestellt als zuvor”, nachdem man “notgedrungen das vorgezogen und umgesetzt” habe, was ohnehin geplant gewesen sei. Ab sofort ist DeutschlandEcho unter der Adresse www.deutschlandecho.org erreichbar, in Kürze soll das Portal außerdem auch über www.deutschlandecho.info zu erreichen sein.

Categories: Medien
%d bloggers like this: