Archive

Archive for the ‘Reale Aktionen’ Category

Wir sind die Identitäre Generation! – Vergleich zwischen BRD und Frankreich

December 17, 2012 10 comments

Wir sind die Identitäre Generation!

Wir sind die Generation, die für einen falschen Blick, weil sie jemandem keine Zigarette gibt oder weil sie die falschen Sachen trägt, getötet wird.

Wir sind die Generation des ethnischen Zusammenbruchs, des totalen Scheiterns des „friedlichen Zusammenlebens“ und der aufgezwungenen Vermischung.

Wir sind die doppelt bestrafte Generation: Verurteilt, ein soziales System zu erhalten, das zu den Fremden so großzügig ist, dass es für uns nichts mehr übrig hat.

Unsere Generation ist das Opfer der 68er Generation, die vorgab sich von der „Last“ der Traditionen, der Weisheit und der Autorität an den Schulen zu „emanzipieren“. Aber sie befreiten sich in erster Linie von ihrer eigenen Verantwortung!

Wir haben eure Geschichtsbücher zugeschlagen, um unsere Erinnerung wiederzufinden! Read more…

Deutsche Partnervermittlung

June 10, 2012 15 comments

Kürzlich habe ich gelesen, dass insbesondere Minderheiten mehr Kinder bekommen als die Mehrheitsgesellschaft, in der sie sich aufhalten. Das hat verständliche Gründe: Die Minderheit weiß um die Relevanz einer gewissen Quantität. Es sind dabei keineswegs nur die Gruppen, denen man allgemein Kinderreichtum unterstellt. Empirische Erhebungen zeigen, dass etwa auch die Juden dort zu den kinderreichen Gruppen gehören, in denen sie in der Minderheit sind.

Ohne weitere Ausführungen kann an dieser Stelle festgestellt werden: auch wir, als Deutsche, die noch deutsch sein wollen, sind eine Minderheit. Wir sind sogar eine verfolgte Minderheit. Wir leben nicht nur in einer andersartigen Mehrheitsgesellschaft, sondern werden von dieser auch diskriminiert, kriminalisiert und entrechtet. Eigentlich also optimale Bedingungen für Kindersegen! Anhand dieser Überlegungen kam mir natürlich schnell die Frage auf: Wieso gibt es in unseren Reihen keine signifikant erhöhte Kinderzahl? Ja, im Gegenteil, wieso haben gerade wir als national Gesinnte so wenig Kinder? Read more…

Euro-Scheine “schänden”!

November 24, 2011 5 comments

Beispiel für einen geschändeten Schein

 

Gastbeitrag von “M”

Die Euro-Krise hält weiterhin an und von Seiten der etablierten Parteien tut man weiterhin nichts, als den Euro „retten“ zu wollen, sprich das deutsche Volk auszuquetschen und den Pleitestaaten mithilfe von sog. „Rettungsschirmen“ Sterbehilfe zu leisten.
An dieser „Politik“ kann man einmal mehr erkennen, dass es den regierenden Herrschaften keineswegs um das Wohl des deutschen Volkes geht, sondern einzig und allein um deren eigene Interessen.
Nachdem die NPD am 22. Oktober bereits einen durchaus erfolgreichen bundesweiten Aktionstag unter dem Motto „Raus aus dem Euro!“ veranstaltet hat, überlegen die heimattreuen Kräfte bereits, wie man die NPD in Zukunft als „Anti-Euro-Partei“ in der Mitte des Volkes etablieren kann. (Auch der ehemalige Terrorminister, mitverantwortlich für die NSU-Morde, Schily befürchtet, dass die NPD mit diesem Thema Erfolg haben wird. / VoxPopuli)
Neben zahlreichen Infoständen in verschiedensten Städten und großangelegten Flugblatt-Verteilaktionen zum Thema, schoss mir vor wenigen Tagen ein weiterer Gedanke durch den Kopf, der – bei großer Beteiligung – durchaus erfolgreich sein kann.
In den letzten Wochen hört man immer häufiger von der sog. „Occupy“-Bewegung, die mit regelmäßigen Aktionen ihren Protest in die Gesellschaft tragen möchte. Ihr Motto „We are the 99%“, welches sich mittlerweile auf zahlreichen Geldscheinen wiederfindet, allerdings keine weltbewegende bzw. aussagekräftige Botschaft enthält, brachte mich auf folgende Idee:

Wo kann man besser gegen den Euro protestieren, als auf dem Euro selbst? Read more…

Wahlbeobachter entsenden!

September 2, 2011 29 comments
Wahlbeobachter

Wahlbeobachter werden!

Die NPD kann in Mecklenburg (von Berlin wollen wir ob des desaströsen Wahlkampfes gar nicht erst sprechen) noch so sympathisch Werbung machen, am Ende läuft sie Gefahr, ein “thüringisches” bzw. “sachsen-anhaltinisches” Ergebnis zu erhalten, d.h. eine Stimmenanzahl knapp unter 5 %. Das liegt dann nicht daran, dass die NPD zu schlecht mobilisiert hat, sondern schlicht am Wahlbetrug in diesem Unrechtsstaat. Wir müssen folgendes festhalten (Bürger, die die DDR noch kennen, kennen die Methode noch allzu gut): die Stimmenauszähler werden aus den Parteien vor Ort rekrutiert. In Mitteldeutschland setzen sich aber die Altparteien alle aus ehemaligen Genossen und Stasi-Spitzeln zusammen (eine davon ist sogar Bundeskanzlerin geworden). Read more…

Brief an die westdeutsche Jugend!

July 11, 2011 33 comments

Ein Kommentator hat mich auf folgenden Brief aufmerksam gemacht, der meines Erachtens sehr wichtige Punkte beinhaltet:

1. Redet miteinander!

2. Informiert Euch selbstständig!

3. Haltet zusammen!

4. Nehmt Euch die Türken zum Vorbild!

Der Weg zu einem starken Deutschen Volk kann so trivial sein. Man hat uns der Solidarität im Volk beraubt. Täter waren hier nicht zuletzt die 68er, die allerhand Minderheiten gefördert haben, um dem Gespenst des Marxismus zu neuem Leben zu verhelfen. Ihre Helfershelfer saßen aber auch in den Unternehmen, die wussten, dass man ein loses, zerstrittenes und egoistisches Volk (das deshalb ja auch “Bevölkerung” heißt) nicht nur besser beherrschen, sondern auch besser ausbeuten kann.

Kapitalismus und Marxismus wirkten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf verheerende Weise zusammen. Das mag unglaubwürdig klingen, weil sich beide Systeme doch so spinnefeind sind. In der Individualisierung und Überfremdung der Völker ergab sich für beide aber eine “Win-Win-Situation”. Und wenn man jetzt noch bedenkt, welche Gruppe zumeist die Träger von Bolschewismus und Kapitalismus großzieht, sieht man, dass hier zusammengewachsen ist, was längst zusammengehörte…

Nun aber der Brief mit der Bitte, diesen auf einem doppelseitig bedrucktes Papier in Umlauf zu bringen. Read more…

Kontrastmeinung: Manche Aktivisten unter weißer Maske unterliegen einem politischen Irrtum – Gastkommentar von Monarchist (Teil I)

June 27, 2011 114 comments

Warum unser Auge der Selbstwahrnehmung oft blind ist, und warum Rechte so  gerade nicht ins rechte Licht gerückt werden.

Es ist der Blickwinkel unserer Überzeugungen, der uns Feindbilder suggeriert, die in vielen Fällen zu Geisterdebatten führen. Der Antifa sind’s alle Rechten, die das politisch Bedrohliche schlechthin ausmachen. Und im nationalen Lager gibt es auf einmal Tendenzen, die Demokratie für alles Ungemach dieser Welt verantwortlich zu erklären, namentlich für das, was in Deutschland an Fehlentwicklung geschieht. Das Ergebnis sind gelegentlich Losungen, die womöglich einen fatalen Eindruck in der Öffentlichkeit hinterlassen, nach dem Motto: Mal wieder – die Rechten…! Read more…

“Die Unsterblichen” werden zur Europa-Bewegung

June 8, 2011 140 comments

werde-unsterblich.info

Mit einem atemberaubenden Marsch durch Bautzen fing alles an. In dieser mitteldeutschen Stadt könnte eine Idee geboren worden sein, die zukunftsträchtig ist. Mittlerweile hat sich die Idee ausgebreitet, auch in Hannover sind “die Unsterblichen” nun bekannt.

Mir gefällt besonders daran die Farbe Weiß. Ich hatte bereits in der Säulen-Strategie angeregt, dass man statt eines linken “Black Bloc” einen deutschen “Weißen Block” erschafft. Dieser hat die Vorteile des Block-Auftretens; aber der Deutsche kann erkennen, dass hier die “Guten” am Werk sind.

Auch Niekisch hat die Idee aufgegriffen und in seinen Marschgedanken fortgeführt. Ariald und Kommentator Husar aus Ungarn sind ebenso begeistert!

Aber wer die Unsterblichen noch nicht kennt, der möge sich das Video anschauen, was obige Seite zeigt. Oder direkt dieses, was, wie ich finde, die Stimmung noch deutlicher rüberbringt: Read more…

%d bloggers like this: