Archive

Posts Tagged ‘Frida gold’

Rechte Musik zur Finanz- und Gesellschaftskrise?!

March 18, 2012 6 comments

Frida GoldMittlerweile hat auch der letzte zumindest am Rande mitbekommen, dass wir uns nach wie vor in einer Krise befinden. Diese Krise wird messbar an Finanzdaten. Da diese stark unter Beobachtung stehen, wird man hierauf auch besser aufmerksam. Im Rahmen von DeutschlandEcho brauche ich kaum zu schildern, welche Krisen sich noch in unserem schönen Staate abspielen. Sei es die Überfremdung oder der massenhafte Mord im Abtreibungsgeschäft; das stetig sinkende Bildungsniveau oder die Perspektivlosigkeit der Jugend.

Auf all diese Fragen bietet die nationale Bewegung im Grunde genommen eine Antwort. Es hapert nur an der Kommunikation… Oft wird dann die  “Schweigespirale”  moniert. Diese existiert zwar, doch ich glaube, dass wir es bald sehr viel einfacher haben werden, bestimmte Probleme zumindest schon einmal offen anzusprechen. Unsere Lösungen in einem zweiten Schritt an den Menschen zu bringen, geschieht sodann fast von allein.

Die Probleme in unserem freiesten und schönsten Staat, der jemals auf deutschem Boden installiert wurde, schreien förmlich zum Himmel. Auch die metapolitischen Fragestellungen drängen sich einer immer breiter werdenden Menschenschicht auf. Dass erkennt man daran, dass sich bestimmte Thematiken in den sog. “Mainstream” vorgearbeitet haben.

Die Musik ist hier ein erhellendes Beispiel. So macht sich etwa die Gruppe “Geier Sturzflug” über die Euro-Krise lustig und singt: “Bezahlen Sie mit Euro, solange es noch geht.” (Quelle: http://www.myspace.com/geiersturzflug1). Zugleich wird der Konsumdruck thematisiert. Gesellschaftlichen Problemen widmet sich auch Udo Jürgerns in seinem Lied “Der ganz normale Wahnsinn” (Quelle: http://www.udojuergens.de/lied/der-ganz-normale-wahnsinn): Read more…

%d bloggers like this: