Archive

Posts Tagged ‘Udo Pastörs’

Liest Udo Pastörs Metapolitika/Diskuswerfer und diesen Blog?

Begriffe wie “gute, fröhliche, gute, identitäre Zukunft”, “für alle europäischen Völker”, aber auch das Anerkennen der Völker bei zugleicher Ablehnung des Chauvinismus. Eine für ihn bislang ungewöhnliche Rede hat Udo Pastörs am Politischen Aschermittwoch im Saarland gehalten. Die dort genannten Ideen kommen einem jedoch bekannt vor.

Diese Sätze sind nicht geprägt vom Hass auf andere oder jedenfalls von einer irgendwie gearteten Herrenmensch-Ideologie. Sie drücken nur die Liebe zum Eigenen aus, ohne die anderen zu verachten. Dieser Verachtung braucht es auch nicht, wenn man Antworten auf tagespolitische Fragen auf Basis einer festen Weltanschauung geben will. Read more…

Udo Pastörs – sympathisch und in Höchstform – LAUFEND AKTUALISIERT (Stand 28.08.2011)!

August 18, 2011 57 comments
Udo Pastörs

Udo Pastörs

Im September findet die Landtagswahl in Mecklenburg und Pommern statt. Spitzenkandidat ist Udo Pastörs – der lief vor Kurzem wieder einmal zur Höchstform auf. Bitte sagt Euren wahlberechtigten Freunden und Bekannten Bescheid, dass die Deutsche Opposition zur Wahl steht. Momentan liegen die Umfragen bei 4 % – das ist verhältnismäßig gut, wenn man bedenkt, dass die Umfrageinstitute die NPD kleinrechnen. Auf der anderen Seite haben wir in Sachsen-Anhalt (siehe dazu die umfassende Wahlanalyse und den Bericht) erlebt, dass man sich auch auf positive Umfragen nicht verlassen darf. Insofern ist es vielleicht ganz gut, wenn “man” die NPD noch nicht im Landtag sieht.Das motiviert die Anhänger. Sicher werden nun einige einbringen, dass Pastörs manchmal zu hart an die Sache herangeht; auf der anderen Seite muss man bedenken, dass Mecklenburg und Pommern strukturschwache Regionen sind, die sehr gebeutelt sind von Abwanderung und Vergreisung, Arbeitslosigkeit und Verarmung. Pastörs kann hier keinen Wahlkampf und keine Politik für die “oberen 10 000” machen, die Angst haben, dass der Muselmane bald auch in ihren Goldclub auftaucht. Existenzielle Probleme erfordern oft existenzielle Antworten. Pastörs hat jedenfalls bewiesen, dass es im nationalen Kampf nicht ohne Parlamente geht und dass man selbst in diesen, von den Altparteien beherrschten Tempeln sehr schnell Erfolge erzielen kann. Denn Vereine oder Kameradschaften sind schon oft verboten worden; auch Meinungen der Bürger werden zunehmend unterdrückt – im Parlament kann der Abgeordnete aber (noch) alles sagen, solange er nicht verleumderisch agiert. Gerade Pastörs hat hier die Panik der SPD-Landtagspräsidentin immer wieder zu nutzen gewusst. Hier wirkt auch die Säulen-Strategie ein – jeder kann an seiner Stelle Erfolge erzielen. Das beweisen nicht zuletzt folgende Videos! Ein weiterer Artikel zu Pastörs kann hier abgerufen werden. Wahlaufruf Read more…

%d bloggers like this: